Ungarische Gastgeschenke und ein seltsames Haaland-Interview – fünf Dinge, die Sie verpasst haben könnten

jar

5.11.2020 - 09:45

Leipzig gewinnt das Topspiel gegen PSG und Manchester United blamiert sich in der Türkei. Aber das wissen Sie bestimmt bereits. Hier sind fünf Dinge, die Sie am Champions-League-Mittwoch verpasst haben könnten.

1
Ball geht direkt nach Anstoss kaputt

Eine kuriose Szene ereignet sich im Spiel zwischen Leipzig und PSG (2:1) direkt nach dem Anpfiff. Das Spiel ist gerade einmal vier Sekunden alt, da hebt Alessandro Florenzi den Arm und signalisiert, dass etwas mit dem Ball nicht stimmt. Er zeigt ihn Gegenspieler Dani Olmi, der den Ball kurzerhand auf die Tribüne kickt. 

Ball geht nach vier Sekunden kaputt

Ball geht nach vier Sekunden kaputt

05.11.2020

2
Kimpembes brutales Frustfoul

Eine andere Szene erhitzt in diesem Spiel kurz vor Schluss die Gemüter: PSG-Verteidiger Presnel Kimpembe haut Leipzig-Stürmer Yussuf Poulsen mit einer Blutgrätsche von hinten um. Der Däne hat Glück, dass er sich dabei nicht verletzt. Der Franzose hat wiederum Glück, dass er nur die Gelbe Karte sieht. Weil er aber schon zuvor verwarnt wurde, muss Kimpembe dennoch vorzeitig unter die Dusche.

Frust pur bei PSG: Kimpembe packt gegen Poulsen die Monster-Grätsche aus

Frust pur bei PSG: Kimpembe packt gegen Poulsen die Monster-Grätsche aus

Es läuft bereits die vierte Minute der Nachspielzeit, da grätscht Kimpembe Leipzigs Poulsen von hinten brutal um. Ein Frustfoul aller erster Güte – da ist er mit Gelb-Rot noch gut bedient. Zuvor wurde bereits Teamkollege Gueye des Feldes verwiesen.

04.11.2020

3
Ungarische Gastgeschenke

Ferencváros Budapest beweist gegen Juventus (1:4) grosse Gastfreundlichkeit. Den dritten und vierten Treffer servieren die Ungarn Paulo Dybala auf dem Silbertablett. Im Mittelpunkt steht dabei beide Male Goalie Dénes Dibusz. So wird das nichts mit dem Exploit gegen ein Topteam ...

Ferencváros-Goalie schenkt Dybala zwei Tore

Ferencváros-Goalie schenkt Dybala zwei Tore

05.11.2020

4
Abwehrverhalten wie bei den Junioren

Beim Spiel Basaksehir Istanbul gegen Manchester United (2:1) gibt es kein Gastgeschenk, aber ein Mitbringsel. Die Engländer laufen bereits in der 12. Minute böse in einen Konter, Demba Ba trifft eiskalt zur Führung für die Türken. Nach dem Spiel schimpft ManUtd-Legende Paul Scholes bei «BT Sport»: «Das war wie bei den D-Junioren. Du musst immer einen Verteidiger an der Mittellinie haben. Man kann es verstehen, wenn das in den letzten zehn Minuten passiert, wenn man in Rückstand liegt. Aber so? Das war peinlich.»

13. Minute: Demba Ba eröffnet das Skore gegen ManUtd

13. Minute: Demba Ba eröffnet das Skore gegen ManUtd

04.11.2020

5
Seltsames Haaland-Interview

Vor dem Tor ist Erling Haalad eiskalt, schiesst Dortmund bei Brügge auch wieder mit zwei Toren zum 3:0-Sieg. Interviews gehören aber offensichtlich nicht zu den Lieblingsbeschäftigungen des norwegischen Torjägers. Immer wieder sorgt er mit seinen kurzen und knappen Antworten für Verwirrung.

So auch am Mittwoch – wobei man sagen muss, dass auch der Reporter nicht seinen besten Tag erwischt hat. Als er Haaland fragt, ob er heute alleine schlafen wird, muss der BVB-Stürmer lange überlegen, bis er dann antwortet: «Ääääähhhhh ... Ja.» Der Reporter hakt noch einmal nach und fragt, ob er keine Freundin nach Hause nehmen würde, weil er keinen Hattrick erzielt habe. Haaland: «Das habe ich nicht geschafft, nein.»

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport