PSG-Coach in Rage

Tuchel attackiert erneut einen Reporter: «Wenn Sie die Eier haben ...»

dpa/jar

25.11.2020

: relative; height: 0px; overflow: hidden; max-width: 100%; padding-bottom: 55%;">

PSG-Trainer Thomas Tuchel hat nach dem Sieg gegen RB Leipzig in der Champions League mit deutlichen Worten auf kritische Fragen der Medien reagiert – nicht zum ersten Mal.

«Sie stellen immer die gleichen Fragen. Stellen Sie diese Frage in der Kabine, wenn Sie die Eier dazu haben. Die Spieler sind tot. Sie haben alles gegeben. Sie haben ihr Herz auf dem Platz gelassen. Ich bin es leid, eure Erwartungen zu erfüllen», sagte der 47-Jährige nach dem schmeichelhaften 1:0-Erfolg der Pariser gegen Leipzig. Zuvor hatte ein Journalist Tuchel gefragt, ob seinen Spielern Selbstvertrauen fehle.

Bei dem Sieg gegen Leipzig durch einen umstrittenen Elfmeter hatte sich PSG durchweg auf eine destruktive Spielweise beschränkt. «Paris, das war nichts», schrieb «Le Figaro» und die «L'Équipe» befand PSG im eigenen Stadion als «enteignet». 



Tuchel fehlt der Respekt

Bereits vor knapp zwei Wochen platzte Tuchel während eines Interviews der Kragen, als der Reporter die aus seiner Sicht falschen Fragen stellte. «Für mich fehlt es Ihnen an Respekt für die Spieler und vor der Leistung des Teams. Sie stellen fünf Fragen zu Marquinhos und zwei zu Florenzi, aber keine zum Spiel und zum Gegner. Das zeigt, dass Sie überhaupt keinen Respekt haben für das, was wir tun und was die Mannschaft hier leisten muss. Das ist sehr traurig für mich», wurde der Deutsche nach dem Sieg in der Liga gegen Rennes deutlich.



Tuchel, dessen Vertrag im kommenden Sommer ausläuft, wirkt in diesen Tagen ziemlich angespannt. Er steht bereits seit längerem in der Kritik und hat zudem ein angespanntes Verhältnis zu Sportdirektor Leonardo. Nichtsdestotrotz ist PSG in der Champions League dank dem Sieg über Leipzig wieder auf Achtelfinal-Kurs und führt in der Ligue 1 die Tabelle mit zwei Punkten Vorsprung an.

PSG – Leipzig 1:0

PSG – Leipzig 1:0

Paris Saint-Germain gewinnt das Rückspiel gegen RB Leipzig mit 1:0 und zieht damit dank des direkten Vergleichs in der Tabelle wieder an den Sachsen vorbei.

24.11.2020

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport