Der 117-Millionen-Mann

Wenn Jack Grealish den macht, dann steht Man City im Final

Von Patrick Lämmle

5.5.2022

87. Minute: Grealish vergibt den Final-Ball

87. Minute: Grealish vergibt den Final-Ball

04.05.2022

In der 78. Minute kommt Jack Grealish bei Manchester City ins Spiel. Neun Minuten später hat er den Matchball auf dem Fuss, doch Ferland Mendy verhindert das sicher geglaubte Tor mit letztem Einsatz.

Von Patrick Lämmle

5.5.2022

Im Sommer wechselte Grealish für kolportierte 117 Millionen Euro von Aston Villa zu Manchester City. Im Team von Pep Guardiola ist er trotz der monströsen Ablösesumme kein unumstrittener Stammspieler. Und so kommt er auch im Halbfinal-Rückspiel gegen Real Madrid nur zu einem Teileinsatz. Die Zeit hätte gereicht, sich endgültig in die Herzen der City-Fans zu schiessen.

Denn wenige Minuten nach seiner Einwechslung stürmt er mit viel Tempo in den Sechzehner und schiebt die Kugel aus spitzem Winkel Richtung Tor. Doch der Jubel bleibt ihm und seinen Teamkollegen im Hals stecken. Eigentlich macht der 26-Jährige nichts falsch. Viel mehr gilt es die herausragende Aktion des gleichaltrigen Ferland Mendy hervorzuheben. Und dennoch fragt sich nun die ganze Welt. Was, wenn Grealish den gemacht hätte? Es wäre wohl tatsächlich der K.o.-Schlag gewesen.

Rodrygo wird zum Helden

Auf der anderen Seite dagegen mutiert ein Joker zum Held. Der 21-jährige Brasilianer Rodrygo, mit vollem Namen Rodrygo Silva de Goes, kommt in der 68. Minute beim Stand von 0:0 für Toni Kroos ins Spiel. Fünf Minuten später schiesst Riyad Mahrez das 1:0 für City. Jetzt braucht Real zwei Tore, um sich noch in die Verlängerung zu retten, was aufgrund des Spielverlaufs kaum jemand für möglich hält, je länger die Uhr tickt, desto weniger.

Doch da hat man die Rechnung ohne Rodrygo gemacht, der in der 90. Minute das 1:1 und in der 91. Minute das 2:1 schiesst und die Hütte zum Brennen bringt. Auch am 3:2 in der Verlängerung hält er Aktien, denn nach seinem Pass zur Mitte wird Karim Benzema gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelt der Gefoulte höchstpersönlich und macht das nächste Real-Märchen perfekt.

Und um schützend die Hand über Grealish zu halten. Auch sein Teamkollege Fernandinho hätte die Geschichte noch einmal in andere Bahnen lenken können. Nach einer Glanzparade von Thibaut Courtois fliegt ihm der Ball vor die Füsse, doch es gelingt ihm nicht, die Kugel über die Linie zu drücken. Und bei den Gegentoren hätte City gewiss auch besser verteidigen können.

Fernadinho vergibt dicke City-Chance

Fernadinho vergibt dicke City-Chance

04.05.2022

Doch so ist Fussball. Es gibt immer Gewinner und Verlierer. Doch wer den Fussball wirklich liebt, der hat in diesen beiden Spielen zwischen Manchester City und Real Madrid eigentlich nur Sieger gesehen. Was die beiden Teams geboten haben, das war ganz grosse Klasse und an Spannung kaum zu überbieten.

Die Highlights des Spiels im Video

Real Madrid – Manchester City 3:1 n.V.

Real Madrid – Manchester City 3:1 n.V.

Real Madrid setzt sich im Giganten-Duell gegen Manchester City nach einem verrückten Comeback durch und trifft am 28. Mai in Paris im Final der Champions League auf Liverpool.

04.05.2022