Von Lady Di bis Bill Clinton – Was zu Arno Del Curtos Amtsantritt die Welt bewegte

tbz

29.11.2018

1996 war ein aufregendes Jahr in der Geschichte. Nicht nur Del Curtos Amtsantritt ist bereits 22 Jahre her.
Bild: Keystone

Arno Del Curto ist nach 22 Jahren als Trainer des HC Davos zurückgetreten. Das ist eine unglaublich lange Zeit. Wie fern der Amtsantritt des Bündners bereits zurückliegt, zeigen diese 37 Fakten.

 1996 war ein ereignisreiches Jahr. Die Welt sah damals noch ganz anders aus. Smartphones gab es noch nicht, das Internet war neu und komisch – und der Frauenschuh wurde vom Arbeitskreis Heimische Orchideen Deutschland zur Orchidee des Jahres ausgezeichnet. Verrückt.

1. Januar 1996:

Jean-Pascal Delamuraz wird erneut Bundespräsident der Schweiz. Gleichzeitig wir das Alter der Volljährigkeit gemäss ZGB von 20 auf 18 Jahre herabgesetzt.

Michael Schuhmacher wechselt von Benetton zu Ferrari.

26. Januar 1996:

Frankreich führt einen letzten Atombombentest auf dem Mururoa-Atoll (Südpazifik) durch. Staatspräsident Jacques Chirac gerät enorm in die Kritik.

10. Februar 1996:

«Deep Blue» ist der erste Schachcomputer, der einen Schachweltmeister bezwingen kann.

27. Februar 1996:

In Japan erscheinen die Spiele Pokémon Grün und Pokémon Rot.

6. März 1996:

Der deutsche Nationalspieler Timo Werner kommt auf die Welt.

23. Juni 1996:

In Japan wird die Nintendo 64 veröffentlicht.

30. Juni 1996:

Oliver Bierhoff schiesst die deutsche Nationalmannschaft mit seinem Golden Goal im Wembley zum dritten Europameistertitel.

28. August 1996:

Die Ehe des Prince und der Princess of Wales geht endgültig in die Brüche: Lady Di und Prinz Charles lassen sich scheiden. 

13. September 1996:

Der US-amerikanische Rapper Tupac Shakur stirbt infolge seiner Schussverletzungen.

3. Oktober 1996:

In Basel wird das Tinguely Museum eröffnet.

5. November 1996:

Bill Clinton wird als Präsident der Vereinigten Staaten wiedergewählt.

20. Dezember 1996:

Aus den beiden Basler Unternehmen Ciba-Geigy AG und Santoz wird die Novartis gegründet.

Auch diese Fakten zeigen, wie weit das Jahr 1996 zurück liegt: Lady Di war damals noch am Leben, und die Zwillingstürme des World Trade Center in New York sollten noch ganze fünf Jahre stehen bleiben.

In der Schweizer Sport-Szene geht es natürlich auch anders. Nicht jeder Verein hält auch nur annähernd so lange an seinem Trainer fest. Als Beispiel: Der FC Sion hat seit Del Curtos Amtsantritt in Davos sage und schreibe 52 Mal den Trainer gewechselt.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport