49 Trainerwechsel in 21 Jahren: Constantins Verschleiss an Coaches

jar

7.5.2019

Schon fast 50 Mal hat Christian Constantin in seinen beiden Amtszeiten als Sion-Präsident den Trainer ausgetauscht. Jetzt suspendiert er Murat Yakin bis Ende Saison. Der Trainerverschleiss im Wallis geht also munter weiter.

Sion steckt nach der 0:4-Pleite gegen YB vom Sonntag mitten im Barrage-Kampf und hat nur noch einen Punkt Vorsprung auf Platz 9. Christian Constantin reagiert auf die sportliche Baisse (zuletzt fünf Spiele ohne Sieg) und suspendiert Trainer Murat Yakin bis Ende Saison. Ob Yakin danach zurückkehren wird, ist ungewiss, aber doch ziemlich unwahrscheinlich.

Christian Zermatten und U21-Trainer Sébastien Bichard übernehmen die 1. Mannschaft und sollen die Walliser in der Super League halten. Damit hat zum 49. Mal in Constantins insgesamt 22-jähriger Amtszeit als Sion-Präsident (Juli 1992 bis September 1997 sowie ab März 2003) ein neuer Coach bzw. ein neues Trainerduo an der Seitenlinie das Sagen. 

Wobei «neu» nicht ganz richtig ist: Es gibt mehrere Trainer, die in den letzten Jahren mehrmals Constantins Vertrauen genossen hatten. CC selbst sass dreimal interimistisch auf der Trainerbank. Auch grosse Namen wie Vladimir Petkovic, Gennaro Gattuso oder Gilbert Gress durften sich schon Sion-Trainer nennen. In der obenstehenden Bildergalerie erfahren Sie, welche Coaches sonst noch auf dem Walliser Schleudersitz Platz nahmen.


Zurück zur StartseiteZurück zum Sport