Canepa: «Ich würde auch mal gerne den Schiedsrichter auf die Tribüne schicken»

11.2.2019 - 08:59, jar

Canepa: «Ich würde gerne mal den Schiri auf die Tribüne schicken
2:38

Canepa: «Ich würde gerne mal den Schiri auf die Tribüne schicken

FCZ-Präsident Ancillo Canepa regt sich im Teleclub Fussball-Talk Heimspiel tierisch über einen Penalty-Pfiff für GC im Zürcher Derby auf.

10.02.2019

FCZ-Präsident Ancillo Canepa regt sich im Teleclub Fussball-Talk Heimspiel masslos über einen Penalty-Pfiff für GC im Zürcher Derby auf. Er fordert, dass die Profi-Schiedsrichter in der Schweiz selber Fussball spielen müssen.

«Primarschul-Niveau!» – so lautet das Verdikt von Ancillo Canepa für Schiedsrichter Adrien Jaccottet, der am Samstag das Zürcher Derby leitete. Obwohl der FCZ das Spiel gegen GC 3:1 gewinnen konnte. Canepa bezieht sich bei seinem Urteil auf die Penalty-Szene, die zum zwischenzeitlichen Ausgleich für GC geführt hatte: Levan Kharabadze war der Ball im Strafraum aus kurzer Distanz an die Hand gesprungen.

«Die Regel ist ganz klar: Absichtliches Handspiel ist Penalty, unabsichtliches Handspiel ist kein Penalty», so der FCZ-Präsident. «Wenn das Absicht war, dann müssen wir aufhören mit Schiedsrichtern. Schon das Ka­ba­rett, das wir mit Ludo (Magnin) gehabt haben ... – er musste für Nichts auf die Tribüne.» 

Magnin wurde im Spiel gegen St. Gallen auf die Tribüne verbannt und durfte im Derby gegen GC nicht an der Seitenlinie stehen. Canepa: «Ich hätte manchmal auch das Bedürfnis, den Schiedsrichter auf die Tribüne zu verbannen!»

Zürich – GC 3:1
3:30

Zürich – GC 3:1

Raiffeisen Super League, 20. Runde, Saison 18/19

09.02.2019

Canepa fordert: Schiris müssen selber Fussball spielen

Für Teleclub-Experte Rolf Fringer war die Hand-Szene nicht ganz so klar wie für Canepa. Man könne schon auch von einer Vergrösserung der Körperfläche sprechen, meint Fringer. Canepa kann dies nicht nachvollziehen: «Für mich wäre sehr wichtig, dass Schiedsrichter, die in Profi-Ligen pfeifen, in der 1. Liga oder 2. Liga Fussball spielen müssen. Dann verstehen sie den Fussball auch etwas anders.»

Warum sich der FCZ-Boss trotz des Sieges so sehr über die Penalty-Szene aufregt? «Wenn wir nicht gewonnen hätten, dann hätten wir zwei Punkte verloren, die uns am Ende vielleicht den Platz im Europacup gekostet hätten. Ich habe das vor ein paar Jahren mal erlebt. Wir wurden nicht Meister und verpassten die Champions League, weil uns ein Schiri damals den Match verpfiffen hat», erinnert sich Canepa. «Das ist immer noch tief in mir drin.»

Gut, kommt nächste Saison der Video-Beweis ...


Heimspiel – der Fussball-Talk in voller Länge

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel