«Je ne regrette rien» – so verabschiedet sich Fredy Bickel von den Hoppers

wer

9.4.2020 - 14:53

Ex-GC-Geschäftsführer Fredy Bickel: «Ich verlasse das Büro mit erhobenem Haupt.»
Bild: Keystone

Investoren aus Hong Kong übernehmen das Ruder bei Rekordmeister GC. Geschäftsführer Fredy Bickel muss nach nur sechsmonatiger Tätigkeit den Klub per sofort verlassen. In einer SMS, die der Teleclub-Redaktion vorliegt, verabschiedet er sich vom Rekordmeister.



Die Verabschiedung im Wortlaut:

«Ein Eigentümerwechsel bedeutet meistens auch eine Neuorientierung auf der Führungsebene. So sehr solche Entscheidungen auch schmerzen können, müssen diese akzeptiert werden. Dies tue ich auch und wünsche dem Grasshopper Club weiterhin nur das Beste, viel Glück und Erfolg für die Zukunft.

Ich werde für meine Nachfolger meinen Arbeitsplatz räumen und meine Aufgaben übergeben.

Ich verlasse das Büro mit erhobenem Haupt. Ich weiss, dass ich in den vergangenen Monaten alles für meinen Verein gegeben habe. Ich bedanke mich bei meinen Mitarbeitern im Campus, dass sie so loyal und mit grossem Engagement einen zwischendurch beschwerlichen Weg mit mir gegangen sind. Ich bedanke mich bei Dr. Andràs Gurovits für die vertrauensvolle, freundschaftliche und professionelle Zusammenarbeit und den ehemaligen Eigentümern, Stephan Anliker und Dr. Peter Stüber, für das Vertrauen, dass sie mir entgegengebracht haben und ihren jahrelangen, unglaublich grossen Einsatz für GC.

Alle zusammen haben wir in den letzten Monaten wieder Goodwill gewinnen können, eine funktionierende Betriebsorganisation auf die Beine gestellt, die Finanzen in den Griff bekommen und gegenüber dem vorgegebenen Budget das erwartete Minus um einen siebenstelligen Betrag unterschreiten können.

Ich übergebe eine in den letzten Wochen zusammengeschweisste, sich ergänzende, motivierte und gute Trainercrew und eine Mannschaft, innerlich gestärkt und mit grossem Willen und viel Charakter! Ich glaube an die Stärke dieses Teams und weiterhin an unser gemeinsames, grosses Ziel: den Aufstieg in die Super League!

Leider kann ich mich wegen der Corona-Krise nicht bei allen Wegbegleiter persönlich verabschieden. Allen im und um den Club bin ich dankbar für die gemeinsame Zeit, die mir viel Spass und Freude bereitet hat. Der GC-Familie wünsche ich gute Gesundheit, positive Emotionen – und insbesondere das Vertrauen meiner Nachfolger!

Je ne regrette rien!

Fredy Bickel»

Fetscherin erklärt den Hong-Kong-Deal: «Das beste und seriöseste Angebot»

Fetscherin erklärt den Hong-Kong-Deal: «Das beste und seriöseste Angebot»

Adrian Fetscherin ist als Leiter Verkauf, Ticketing, Marketing und Kommunkation zurück beim Grasshopper Club Zürich. In seinem ersten Interview spricht der ehemalige TV-Mann über die neuen Tatsachen beim Rekordmeister.

09.04.2020

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport