Nach Cup-Schlappe – Xamax fährt im Lugano-Bus nach Hause

pat

1.11.2018

Xamax-Spieler steigen in den Teambus von Lugano – aus gutem Grund.
Bild: Twitter

Xamax verliert am Mittwoch Abend das Cup-Spiel in Lugano 1:3 nach Verlängerung. Auch die Heimreise ging in die Verlängerung – dort erwiesen sich die Luganesi dann allerdings als Retter.

Die Heimreise nach einer so bitteren Cup-Niederlage ist kein Vergnügen, schon gar nicht, wenn sie plangemäss rund 4 Stunden dauert. Doch es kommt noch dicker, in Bellinzona geht dem Mannschaftsbus die Puste aus – eine Panne verhindert die Weiterfahrt.

Da hat offenbar selbst der FC Lugano Mitleid und eilt zu Hilfe. Die Luganesi zeigen sich grosszügig und offerieren den Neuenburgern ihren Teambus. Die von Pleiten, Pech und Pannen verfolgten «Verlierer» nehmen das Angebot dankend an. Wie sagt man so schön – solche Geschichten schreibt nur der Fussball.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport