Doku-Serie «Traum-Mätsch»

Urnäsch-Allrounder Martin Stijakovic: «Das ist der Wembley-Rasen des Appenzellerlands»

Von Patrick Lämmle

23.5.2022

Traum-Mätsch, Folge 1 – Das grosse Abenteuer

Traum-Mätsch, Folge 1 – Das grosse Abenteuer

Der FC Urnäsch hat den Traum-Mätsch gewonnen und spielt am 19. Juni gegen den Superligisten FC St.Gallen 1879. Alle freuen sich auf das grosse Abenteuer. Bis es so weit ist, wartet viel Arbeit auf den Appenzeller 4.-Liga-Verein.

20.05.2022

Bekannt ist die Gemeinde Urnäsch für Brauchtum und Traditionen wie die Silvesterchlöis, den Alpabzug oder das Urnäscher Bloch. Doch nun will das idyllische Dorf die grosse Fussball-Bühne erobern.

Von Patrick Lämmle

23.5.2022

Am 6. März um 16.12 Uhr erfährt der FC Urnäsch von seinem Glück. Der Dorfverein aus Appenzell Ausserrhoden erfährt, dass er den «Traum-Mätsch» am 19. Juni gegen den FC St.Gallen gewonnen hat und auf dem Weg dorthin von einem Kamera-Team begleitet wird. In einer fünfteiligen Doku-Serie kannst auch du das Projekt von A bis Z hautnah mitverfolgen.

Vor der Auslosung hat sich die ganze Mannschaft des FC Urnäsch im Klubhaus versammelt. Die Stimmung ist gut, doch gegen 16 Uhr steigt die Anspannung, denn in wenigen Augenblicken wird verkündet, wer den Traum-Mätsch gegen St.Gallen gewinnen wird. Im Super-League-Studio in Volketswil hält Experte Philippe Montandon den Umschlag des Gewinner-Teams in der Hand und Moderator Mevion Heim fordert den ehemaligen FCSG-Spieler auf, den Sieger zu verkünden: «Wir wollen die Klubs nicht länger auf die Folter spannen, denn je länger man wartet …», «desto mehr Bier wird ausgeschenkt», vervollständigt ein Urnäscher Vereinslokal den Satz von Moderator Mevion Heim. Lautes Gelächter.

Sekunden später wird beim FC Urnäsch gefeiert als gäbe es kein Morgen. Überall glückliche Gesichter. Der Appenzeller Dorfverein aus der 4. Liga wird den FCSG Mitte Juni zum Tanz bitten. Dann wird es noch einmal ruhig im Klubhaus, denn auf blue Sport gibt Matthias Hüppi ein Interview. Zittern die Beine schon, wird der FCSG-Präsident gefragt. Er lächelt und meint, dass die Beine höchstens vor Freude zittern würden. Er finde das Ganze eine gute Idee und dass ihr Gegner aus dem Einzugsgebiet komme, sei für seinen Verein interessant. «Es ist ein wunderschöner Flecken Ostschweiz», schiebt Hüppi nach, der sich in der Region auskennt.

«Das war nicht irgendwer, das war Stéphane Chapuisat.»

Manuel Ammann

Penalty-Killer des FC Urnäsch

Zittern dürften dagegen die Hände von Urnäsch-Goalie Manuel Ammann: «Ich stelle mich jetzt natürlich darauf ein, dass ich das eine oder andere Tor kassieren werde.» Aber kampflos ergeben will er sich natürlich nicht. Stolz erzählt er, wie er 2019 anlässlich des 50-Jahre-Jubiläum seines Vereins in einem Spiel gegen Nationallegenden einen Penalty abwehrte: «Das war nicht irgendwer, das war Stéphane Chapuisat.» Die Glanztat siehst du in der ersten Episode. Und Stürmer Dominic Brandenberger sagt mit einer Prise Ironie: «Jubeln können wir wie Stars.» Ob es dann gegen den FCSG viel zu jubeln gibt, das wird sich zeigen.

Das Warten auf die FCSG-Greenkeeper

In den Tagen nach den Feierlichkeiten beginnen bereits die Vorbereitungen. Denn es gilt nicht nur die Mannschaft auf Vordermann zu bringen, auch fällt jede Menge organisatorische Arbeit an. Zehn Tage nach der Bekanntgabe stattet eine kleine Delegation des FCSG dem FC Urnäsch einen Besuch ab, um die Lage vor Ort zu inspizieren. Der neu installierte Medienvertreter Martin Stijakovic, der als Spieler im Mittelfeld agiert, ist leicht angespannt: «Jetzt kommt der FC St.Gallen mit Greenkeepern. Ich hoffe, sie machen unseren Rasen nicht zu fest fertig. Ich meine, das ist der Wembley-Rasen des Appenzellerlands. Also einen Schöneren bekommst du hier nicht.»

Auch Präsident und Ersatzgoalie Philipp Brandenberger sowie OK-Präsident Thomas Gülünay, der schon über 30 Jahren im Verein ist, warten auf dem Gelände. Als sich die FCSG-Delegation verspätet, scherzt Letzterer: «Ich hoffe, sie sind pünktlich am Match. Sonst hätten sie schon ein erstes Mal ein Problem mit dem Schiri. Oder es gibt ein Forfait.» Doch dann treffen FCSG-Teammanger Ramin Pandji und die beiden Greenkeeper doch noch ein. Besonders die Ansprüche an den Rasen sind hoch, denn die Verletzungsgefahr für die Profis soll minimiert werden. «Es ist wichtig, dass sie nicht hängenbleiben im Rasen», so Pandji, der auch gleich klarstellt: «Mit einmal walzen gehts dann auch nicht, weisst du wie ich meine?»

Doch dann die Erlösung … Greenkeeper Dominik Müller antwortet auf die Rasenverhältnisse angesprochen: «Für die Jahreszeit nicht schlecht, es kommt schon gut.» Die Bewässerungsanlage wird in den nächsten Wochen und Monaten aber sicherlich öfters eingesetzt als in der Vergangenheit. Auch die Garderoben werden von der Delegation des Superligisten für gut befunden und um den Aufbau einer Tribüne wird sich das Heimteam selbst kümmern. Beim FC Urnäsch rechnet man mit zwei- bis dreitausend Zuschauern. Zudem steht die Idee im Raum, neben dem Platz auch noch ein Public Viewing zu veranstalten, sollten die «Traum-Mätsch»-Tickets ausverkauft sein.

Und so geht es weiter beim «Traum-Mätsch»

In der zweiten Episode berichten wir über den Besuch des FC Urnäsch im Champions-League-Studio in Volketswil und ein Kamera-Team begleitet die Mannschaft ins Trainingslager. Mal sehen, wie sich die Jungs auf dem Platz schlagen …

«Traum-Mätsch»: Die Doku auf blue Zoom

  • 23. Mai 2022, 20:00 Uhr: Ausstrahlung Episode 1
  • 30. Mai 2022, 20:00 Uhr: Ausstrahlung Episode 2
  • 6. Juni 2022, 20:00 Uhr: Ausstrahlung Episode 3
  • 13. Juni 2022, 20:00 Uhr: Ausstrahlung Episode 4
  • 19. Juni 2022, 17:00 Uhr: «Traum-Mätsch» - Das TV-Livespiel
  • 22. Juni 2022, 20:00 Uhr: Ausstrahlung Episode 5

Das Live-Spiel in Urnäsch findet am Sonntag, 19. Juni um 17:00 Uhr statt und wird von blue Zoom live im Free-TV übertragen. Im Rahmenprogramm begrüsst Roman Kilchsperger den blue Sport Experten Marcel Reif und den Präsidenten des FC St.Gallen 1879, Matthias Hüppi.

Über «Traum-Mätsch»

  • «Traum-Mätsch» ist ein einzigartiger TV-Event, der Amateur- und Profilspieler zusammenbringt. blue Sport und Swisscom ermöglichen gemeinsam mit den Partnern FC St.Gallen 1879 und 20 Minuten ein emotionales und unvergessliches Fussballfest. «Traum-Mätsch» erzählt die Geschichte eines Amateurvereins, der sich ein Live-Spiel gegen die erste Mannschaft des FC St.Gallen 1879 erkämpft. Im Ausscheidungsrennen setzte sich der FC Urnäsch gegen sämtliche Mitbewerber durch und befindet sich nun mitten in den Vorbereitungen auf das «Spiel des Lebens». Dieses findet am Sonntag, 19. Juni in Urnäsch statt. Weitere Informationen und Tickets für das Spiel unter www.blueplus.ch/traummaetsch.

Jetzt Tickets sichern

Der Ticketverkauf für den «Traum-Mätsch» ist am 12. April 2022 offiziell gestartet. Mit diesem QR-Code (oder hier per Link) bekommst du alle nötigen Infos. 

Erste Reaktionen nach dem «Sieg»

Euphorie pur bei St.Gallens «Traum-Mätsch»-Gegner

Euphorie pur bei St.Gallens «Traum-Mätsch»-Gegner

Die Amateure des FC Urnäsch dürfen im Sommer gegen den grossen FC St.Gallen antreten. Beim Verein aus der 4. Liga herrscht Euphorie pur. Am 12. April startet der Ticketverkauf für den Traum-Mätsch.

12.04.2022

Riesenjubel beim FC Urnäsch – so feiern die Gewinner des «Traum-Mätsch»

Riesenjubel beim FC Urnäsch – so feiern die Gewinner des «Traum-Mätsch»

Die Würfel sind gefallen und die Sieger komplett aus dem Häuschen: Die Amateure des FC Urnäsch setzen sich gegen sechs Mitbewerber durch und sichern sich im Sommer ein Rendez-vous auf dem Rasen mit dem FC St.Gallen.

07.03.2022

So haben sich Urnäscher beworben

«Traum-Mätsch»: Das Bewerbungsvideo vom FC Urnäsch

«Traum-Mätsch»: Das Bewerbungsvideo vom FC Urnäsch

Wir begleiten einen Amateurverein auf dem Weg zum «Traum-Mätsch» gegen den FC St.Gallen! Sieben Fussballvereine haben die erste Hürde genommen – jetzt startet das Vorting unter www.blue.ch/traummaetsch.ch.

14.02.2022