Viel Polemik im Letzigrund: Magnin und die Südkurve wettern gegen die Liga 

wer

18.7.2020

Magnins Kritik an der Liga: «Das macht mich traurig»

Magnins Kritik an der Liga: «Das macht mich traurig»

FCZ-Coach Ludovic Magnin hadert mit der Spielansetzung: Nach der Quarantäne hätte die Liga auch den FCZ-Match auf den Sonntag legen sollen, um der Mannschaft nach der Quarantäne immerhin einen Tag mehr Vorbereitung zu geben, meint der Romand.

18.07.2020

Weil die Mannschaft des FC Zürich sozusagen direkt aus der Quarantäne auf den Platz muss, ärgert sich Ludovic Magnin über den Nicht-Entscheid der Liga, das Spiel neu anzusetzen. Auch Anhänger der Südkurve verschaffen sich Zugang zum Stadion und äussern ihren Unmut.  

Quarantäne statt Ernstkampf: Zehn Tage konnte ein Grossteil der FCZ-Profis nur in den eigenen vier Wänden trainieren. Ab heute dürfen die Akteure der ersten Mannschaft, die sich nach mehreren positiven Covid-19-Tests in Selbstisolation hatten begeben müssen, wieder Fussball spielen.

FCZ-Coach Ludovic Magnin, selbst ebenfalls erst zurück aus der Quarantäne, hätte den heutigen Samstag gerne genutzt, um die Mannschaft in einem Training zu sehen, doch daraus wurde aufgrund der Spielansetzung nichts. Es reichte lediglich für ein «halbstündiges Beine-Ausschütteln» am Vormittag, so der Westschweizer. 



Klare Worte des Trainers

Magnin erklärt im Interview mit Teleclub vor dem Spiel gegen YB, dass er von der Liga erwartet hätte, die Partie auf den Sonntag zu verlegen. «Wir hatten 10 Tage frei und jetzt geht es von 0 auf 200. Wir haben der Liga geholfen, dass wir die Meisterschaft überhaupt fertig spielen können. Wir setzen auch wichtige Punkte im Kampf um die europäischen Plätze aufs Spiel. Meine Eltern haben mir immer gesagt: 'Wenn du etwas gibst im Leben, dann kommt auch wieder etwas zurück.' Ich hätte erwartet, dass wir mindestens erst am Sonntag spielen würden. 



Unmut auch bei den FCZ-Fans

Dass auch der FCZ-Anhang darüber nicht erfreut sein würde, war zu erwarten. Noch vor der Partie verschafften sich einige Fans Zugang zum Stadion. Auf einem Transparent war danach zu lesen: «Egal zu wellem Priis, d'Show muess wiiter gah. Teleclub und SFL: Oies Fairplay hört bim Profit uf.» 

Damit wird neben der Liga auch Pay-TV-Sender Teleclub angegriffen, der keinen Einfluss auf die Spielansetzungen hat. Der FC Zürich sah mit Hinweis auf «freie Meinungsäusserung der Südkurve» davon ab, das Transparent zu entfernen. Dass die Liga riesige Herausforderungen beim Durchboxen der Saison bis zum letztmöglichen Termin am 3. August zu meistern hat, ist derweil kein Geheimnis.

Die FCZ-Südkurve ist nicht im Stadion, eine Nachricht hat man aber hinterlassen. 
Bild: Teleclub

Das ganze Interview mit Ludovic Magnin vor dem Spiel gegen YB

Magnin im ersten Interview nach der Quarantäne: «Wir haben der Liga geholfen»

Magnin im ersten Interview nach der Quarantäne: «Wir haben der Liga geholfen»

Vor dem Spiel gegen die Berner Young Boys erklärt FCZ-Trainer Ludovic Magnin, wie er die Zeit seit den positiven Corona-Tests bei seiner Mannschaft erlebte.

18.07.2020

Magnin: «Viele Leute werden es nicht verstehen, aber ich bin stolz auf meine Mannschaft»

Magnin: «Viele Leute werden es nicht verstehen, aber ich bin stolz auf meine Mannschaft»

Man werde wieder aufstehen und am nächsten Mittwoch in besserer Verfassung sein, sagt Ludovic Magnin nach der 0:5-Pleite gegen YB.

18.07.2020


Zurück zur StartseiteZurück zum Sport