Alles Gute zum Geburtstag, Xherdan – du hast etwas Besseres verdient

10.10.2019 - 11:53, Tobias Benz

Xherdan Shaqiri ist heute 28 Jahre alt. Herzliche Gratulation!
Bild: Keystone

Xherdan Shaqiri feiert seinen 28. Geburtstag. Zum Wiegenfest macht sich ein Bewunderer, Kritiker und Fan in Personalunion ein paar Gedanken und packt das Ganze in einen offenen Brief. Happy Birthday, Xherdan!

Lieber Xherdan,

du wirst heute 28 Jahre alt, herzliche Gratulation! Das dürfte die Zahl «25» zumindest für einen Tag ein wenig in den Hintergrund stellen. 25 – das ist die Anzahl Minuten, die du in dieser Saison für den FC Liverpool auf dem Platz verbracht hast. Das ist zwar ein bisschen wenig, aber es ist immerhin mehr, als du in derselben Zeit für die Schweizer Nati gekrampft hast.

Das ist ein bisschen doof. Für den einen Arbeitgeber würde man gerne arbeiten, darf aber nicht, für den anderen dürfte man, will aber nicht. Das Dilemma der Unzufriedenheit, wer kennt es nicht? Und trotzdem erinnerst du uns Schweizer dieser Tage eher an Hans im Glück. Den kennst du sicher, der war auch mal Fussballer, ist aber schon eine Weile her. Unter dem Trainer-Duo Grimm und Grimm führte er seine lokale Mannschaft zu etlichen Meistertiteln und erhielt als Belohnung einen grossen Klumpen Gold. Diesen tauschte er gegen ein Pferd ein, das Pferd gegen Inter Mailand, ääh eine Kuh, die Kuh gegen ein Schwein und so weiter, bis er letztlich gar nichts mehr hatte. Aber das war ihm egal, denn er war glücklich.

Und das behauptest du ja auch zu sein. Nur nicht in der Nationalmannschaft. Obwohl, das stimmt so nicht, jetzt sollst du ja dann bald wieder für die Nati auflaufen. Herr Petkovic hat dir ja einen zweistündigen Besuch in Liverpool abgestattet, was uns übrigens zwei Dinge gelehrt hat: Du bist ihm wirklich wichtig und er wählt am Sonntag bestimmt nicht die Grüne Partei.

Aber genug genörgelt, ich mag dich ja wirklich. Deshalb schmerzt es mich auch so zu sehen, wie deine Karriere zum dritten Mal den Tango im Treibsand tanzt. Ja, du hast es geschafft, von einem Absteiger zum Champions-League-Sieger zu wechseln und ja, du bist im legendären Spiel gegen Barcelona von Anfang an auf dem Platz gestanden und hast mit einer herrlichen Flanke das 3:0 und somit die Wende eingeleitet. Aber was ist der Lohn? Der Platz auf der Final-Bank und 25 Minuten in 13 Pflichtspielen in 2019/20? Das darf doch nicht wahr sein! Da geht einem als Schweizer das Sackmesser in der Hose auf!

Aber das Schlimmste ist, dass du dich einfach so damit abfindest. Wir wollen dich spielen sehen, Xherdan. Jede Woche. Es muss ja vielleicht nicht der FC Liverpool oder der FC Bayern sein – und auch nicht Stoke City. Aber wie wäre es denn zum Beispiel mit Ajax Amsterdam? So à la Dusan Tadic, der suchte sein Glück ja auch lange in der Premier League. Oder Arsenal, da wäre bestimmt noch ein Plätzchen neben Granit frei. Da könnt ihr euch dann tagelang um die Kapitänsbinde streiten.

Nein, im Ernst – du bist ein wundervoller Fussballer und du hast, das soll doch auch noch erwähnt sein, schon viele beeindruckende Dinge erreicht in deiner Karriere. Fakt ist: Du hast einfach etwas Besseres verdient. Also sei kein Hans im Glück, sei Xherdan. Xherdan Shaqiri.

In diesem Sinne, alles Gute zum Geburtstag.

Ein Fan.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel