«Total verarscht» – Bayern München fliegt mit grosser Verspätung zur Klub-WM ab

SDA/dpa

6.2.2021 - 09:13

Hansi Flick und seine Mannschaft kamen nicht wie geplant nach Doha.
Hansi Flick und seine Mannschaft kamen nicht wie geplant nach Doha.
Bild: Getty

Die Anreise von Champions-League-Sieger Bayern München zur Klub-WM in Katar ist ein Geduldsspiel. Erst mit siebenstündiger Verspätung kann der Flieger von Berlin Richtung Doha abheben.

Nach dem 1:0-Sieg am Freitagabend in der Bundesliga gegen Hertha Berlin war die Mannschaft von Bayern München eilig aus dem Stadion verschwunden, um den Flug nicht zu verpassen. Vorgesehen war dieser für 23.15 Uhr.

Am Samstagmorgen aber twitterten die Münchner: «Wegen verweigerter Starterlaubnis hebt der FC Bayern jetzt mit mehr als siebenstündiger Verspätung zur FIFA Klub-WM nach Doha ab.» Von Berlin ging es aber erst einmal nicht nach Katar, sondern zurück nach München. Dort musste wegen der Warterei in Berlin die Crew getauscht werden.

Laut «Bild» soll der Flieger um 23.59 Uhr startklar gewesen sein. Los ging es dennoch nicht. Die Spieler sollen in der Maschine gewartet haben. Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge war ausser sich. «Wir fühlen uns von den zuständigen Stellen bei der brandenburgischen Politik total verarscht», sagte er der «Bild» und schimpfte: «Die Verantwortlichen wissen gar nicht, was sie unserer Mannschaft damit angetan haben.»

Die Münchner traten die Reise ohne Leon Goretzka und Javi Martinez an. Beide müssen wegen positiver Corona-Tests pausieren. Nicht ausgeschlossen ist, dass sie noch nachreisen.

Am Montag trifft Bayern München im Halbfinal auf Al Ahly aus Ägypten. Am Donnerstag kommender Woche findet der Final statt.


Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

SDA/dpa