Vergleich

Bayern oder Barça – welches war das bessere Sextuple-Team?

SB10

12.2.2021

Robert Lewandowski und Lionel Messi trugen mit ihren Toren massgeblich zu den Höhenflügen ihrer Teams bei.
Robert Lewandowski und Lionel Messi trugen mit ihren Toren massgeblich zu den Höhenflügen ihrer Teams bei.
Bild: Getty/Keystone

In der Fussball-Geschichte haben nur zwei Teams alles in einer Saison gewonnen: Pep Guardiolas legendäres Barcelona-Team von 2009 und nun Bayern München. Doch welche Sextuple-Mannschaft war die bessere? 

Mit dem 1:0-Sieg im Final der Klub-WM gegen Tigres hat Bayern alle nationalen und europäischen Titeln abgeräumt, die es zu gewinnen gab. So durften Lewandowski & Co. in der Saison 2020 insgesamt sechs Trophäen hochstemmen. Das gelang bisher erst FC Barcelona im Jahr 2009. Hier sind die beiden Überflieger-Mannschaften im Vergleich.



«Vielleicht kann ich Messi anrufen und wir spielen um einen 7. Titel» – Pep Guardiola in einer Grussbotschaft an Bayern

Liga

Beide Teams gewannen die Meisterschaft ohne grosse Probleme: Barcelona kam auf 87 Punkte, neun mehr als Verfolger Real Madrid. 27 Siege, sechs Unentschieden und fünf Niederlagen lautete die Bilanz, dabei schossen die Katalanen 105 Tore und kassierten 34 Gegentreffer.

Die Bayern waren in der Bundesliga nach 14 Spielen nur Siebter, was Trainer Niko Kovac den Job kostete. Der Kroate zog zuvor noch einen kuriosen Vergleich seiner Spieler mit dem Pressing der Liverpool-Stars: «Man kann nicht versuchen, 200 km/h auf der Autobahn zu fahren, wenn sie nur 100 schaffen». Mit Nachfolger Flick gewannen sie dann 19 ihrer letzten 20 Spiele. Bayern München hatte aufgrund des Fehlstarts am Ende nur 82 Zähler vorzuweisen, dafür waren sie 13 Punkte vor dem Zweiten Borussia Dortmund. Dabei erzielten sie 100 Tore und kassierten 32 Gegentreffer.

Pokal

Barcelona gewann sieben Spiele und spielte zwei Mal Unentschieden. Messi und Co. erzielten 15 Tore und kassierten acht Gegentore, um die Copa del Rey zu holen. Die Bayern gewannen alle sechs Partien des DFB-Pokals. Sie erzielten 16 Tore und kassierten acht Gegentreffer.

Champions League

Die Spanier mussten zu Beginn noch die letzte Qualifikationsrunde der Champions League meistern. Dort besiegten sie Wisla Krakau ungefährdet. Danach meisterten sie ihre Gruppe souverän – in den ersten fünf Spielen mussten sie nur gegen den FC Basel Punkte abgeben (1:1) und verloren lediglich das letzte (bedeutungslose) Spiel gegen Schachtar Donezk. Im Achtelfinal und Viertelfinal schlugen sie Lyon und Bayern ohne weitere Probleme, ehe sie im Halbfinal gegen Chelsea nur dank des späten Treffers von Iniesta das Finale erreichten (aufgrund der Auswärtstorregel). Im Final liessen Messi & Co. dem englischen Vertreter Manchester United keine Chance und siegten überlegen mit 2:0.

Die Bayern hingegen waren in der Champions-League-Saison 2019/20 schlicht unschlagbar. Sie gewannen alle ihre elf Spiele souverän. Nur im Endspiel gegen Paris Saint-Germain stotterte ihre Tormaschinerie ein wenig. Kingsley Coman blieb der einzige Torschütze.

1:0-Sieg gegen PSG: Bayern München gewinnt die Champions League

1:0-Sieg gegen PSG: Bayern München gewinnt die Champions League

Bayern München ist zum sechsten Mal Sieger der Champions League. Im Final von Lissabon besiegt der deutsche Meister Paris Saint-Germain dank des Tores von Kingsley Coman nach 59 Minuten 1:0.

24.08.2020

Super Cup

Bayern bodigte Dortmund mit 3:2. Die Katalanen mussten gegen Athletic Bilbao in zwei Spielen ran, meisterten die Aufgabe mit dem Gesamtskore von 5:1 aber mühelos. 

UEFA Super Cup

Beide Teams brauchten eine Verlängerung, um den Europa-League-Sieger zu schlagen. Barças Pedro schoss das einzige Tor gegen Schachtar Donezk, während sich Bayerns Javi Martinez beim 2:1-Sieg gegen Sevilla als Siegtorschütze auszeichnen konnte.

Klub-WM

Benjamin Pavard war der goldene Torschütze beim 1:0-Sieg der Bayern gegen Tigres. Barcelona brauchte gegen Estudiantes eine Verlängerung, ehe Lionel Messi sein Team zum Sieg schoss.

Gesamtzahlen & Fazit

Guardiolas Barcelona beendete die Saison mit 46 Siegen, 13 Unentschieden und sechs Niederlagen. Insgesamt schossen die Katalanen 163 Tore und  kassierten 59 Gegentore.

Bayern – das Team von Hansi Flick bestritt insgesamt zehn Spiele weniger – schloss die Saison mit 47 Siegen, vier Unentschieden sowie vier Niederlagen. Insgesamt schossen sie 167 Tore und kassierten 51 Gegentreffer. Wenn man den Durchschnitt pro Spiel betrachtet, hat Bayern mehr Tore geschossen, Barcelona dafür weniger Treffer kassiert. Fazit des Duells? Entscheiden Sie selbst.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport