Keine Tore: Brasilien enttäuscht gegen Venezuela

19.6.2019 - 06:08, SDA

Mehr Ringen als Fussball: Brasilien enttäuscht in seinem zweiten Spiel der Copa América.
Source: Leystpme

Brasilien muss in seinem zweiten Spiel der Copa América eine Enttäuschung hinnehmen. Der Gastgeber kommt in Salvador gegen Venezuela nicht über ein torloses Unentschieden hinaus.

Die Brasilianer trafen in der zweiten Halbzeit gegen den Aussenseiter zwar zweimal. Doch der Schiedsrichter aberkannte beide Tore nach Konsultation des Videobeweises wegen Offside-Stellungen.

Brasilien, das in der Heimat den ersten Titel in der Südamerika-Meisterschaft seit zwölf Jahren anstrebt, zeigte bei seinem zweiten Auftritt vor heimischem Publikum zwar einige schöne Spielzüge, scheiterte aber immer wieder an der soliden Abwehr Venezuelas.

Je vier Punkte

Im zweiten Spiel der Gruppe A bezwang Peru in Rio de Janeiro Bolivien 3:1. Im Maracana-Stadion war Bolivien durch einen Penalty von Marcelo Moreno (28.) in Führung gegangen. Der einst bei Bayern München und dem Hamburger SV tätige Paolo Guerrero glich kurz vor der Pause für Peru aus. Jefferson Farfan (55.) und Edison Flores in der Nachspielzeit machten den Sieg perfekt.

Nach zwei Spielen haben Brasilien und Peru vor der Direktbegegnung am Samstag je vier Punkte auf dem Konto.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel