Unglücksrabe Embolo fällt im Durchschnitt jeden fünften Tag aus

tbz

8.11.2021

MAINZ, GERMANY - NOVEMBER 05: Breel Embolo of Borussia Monchengladbach reacts after being substituted during the Bundesliga match between 1. FSV Mainz 05 and Borussia Mönchengladbach at MEWA Arena on November 05, 2021 in Mainz, Germany. (Photo by Alex Grimm/Getty Images)
Breel Embolo muss schon wieder verletzt pausieren. 
Bild: Getty Images

Ausgerechnet vor dem Nati-Kracher gegen Italien fällt Breel Embolo mit einer Muskelverletzung wochenlang aus. Der notorisch lädierte Stürmer fehlte schon über 600 Tage verletzt. Eine traurige Historie.

tbz

8.11.2021

In Mainz tickt die Uhr am Freitag noch keine dreissig Minuten, da schlägt die Verletzungshexe bereits zum zweiten Mal zu. Nachdem schon Nico Elvedi angeschlagen vom Platz humpelt, zwickt es auch bei Gladbach-Angreifer Breel Embolo im Oberschenkel. Ein seitlicher Ausfallschritt genügt und schon ist der Arbeitstag zu Ende.

Beim Nati-Star fliessen noch am Spielfeldrand die Tränen. Der 24-Jährige spürt, was die Ärzte am Samstag bestätigen, dafür hat er zu viel Erfahrung in solchen Dingen. Die Verletzung wird ihn mehrere Wochen ausser Gefecht setzen. Für Spieler und Nationalmannschaft ein verspäteter Halloween-Schocker vor dem Italien-Kracher.

Dabei ist es nicht das erste Mal, dass der talentierte Stürmer über längere Zeit ausfällt. Nur die wenigsten Kicker dürfte es in den letzten Jahren noch härter getroffen haben als Embolo. Gemäss der Fussball-Datenbank «Transfermarkt» ist die Oberschenkelverletzung bereits der 13. verletzungsbedingte Ausfall des Schweizers in dessen siebenjähriger Profi-Karriere.



Jeden fünften Tag verletzt

Das sind unglaubliche Zahlen, zumal es sich immer wieder um langwierige Verletzungen handelte. Insgesamt bringt es der Unglücksrabe seit seinem Super-League-Debüt für den FC Basel am 16. März 2014 auf unfassbare 623 Verletzungstage. Das sind 22,4% seiner bisherigen Karriere. Oder in anderen Worten: Alle vier Tage muss der Schweizer einen Tag pausieren.

Ob Wadenbeinbruch, Sprunggelenksverletzung, Knochenödem oder Fussbruch – Embolo hat alles schon einmal erlebt. Auch die Oberschenkelverletzung, die ihn aktuell ausser Gefecht setzt, kennt er bereits. Eine ähnliche Blessur zog er sich erst kürzlich im Nachgang der EM 2021 zu – sie beschäftigte ihn während 65 Tagen von Juli bis September.

Bleibt nur zu hoffen, dass der Ausfallschritt am Freitag nicht ganz so schwerwiegende Folgen haben wird.

Breel Embolos traurige Verletzungshistorie

  • 06.11.21 – Oberschenkelverletzung (? Tage)
  • 03.07.21 – Oberschenkelverletzung (65 Tage)
  • 08.09.20 – Sprunggelenksprobleme (21 Tage)
  • 24.05.20 – Prellung am Fussgelenk (16 Tage)
  • 28.10.19 – Muskelfaserriss (23 Tage)
  • 31.05.19 – Fussverletzung (45 Tage)
  • 12.11.18 – Fussbruch (109 Tage)
  • 07.10.18 – Schulterverletzung (8 Tage)
  • 23.04.18 – Muskelverletzung (17 Tage)
  • 02.03.17 – Knochenödem (165 Tage)
  • 17.10.16 – Sprunggelenksverletzung und Wadenbeinbruch (164 Tage)
  • 16.05.16 – Patellasehnenreizung (14 Tage)