Fussballshow

Da Costas Tochter stiehlt allen die Show – Frau Zuber schwärmt von Stevens Putzkünsten

Martina Baltisberger

11.4.2020

«90 Minuten – Leben ohne Fussball»: Die interaktive Fussball-Show mit Roman Kilchsperger

«90 Minuten – Leben ohne Fussball»: Die interaktive Fussball-Show mit Roman Kilchsperger

Roman Kilchsperger begrüsst die Fussballfans der Schweiz zur ersten interaktiven Live-Fussballshow «90 Minuten – Leben ohne Fussball». Mit dabei sind unter anderem Roman Bürki und Rolf Fringer.

10.04.2020

Roman Kilchsperger hat an Karfreitag die Fans zur interaktiven Live-Fussballshow «90 Minuten – Leben ohne Fussball» begrüsst. Fussballer und Persönlichkeiten aus dem «Showbiz» waren dabei.

Roman Kilchsperger durfte am Freitagabend auf «Teleclub Zoom» 90 Minuten lang plus Nachspielzeit über Fussball reden. Zu Gast vor Ort war einzig Teleclub Fussball-Experte Rolf Fringer – mit dem nötigen Sicherheitsabstand. Die Gäste – und es waren zahlreiche – schalteten sich per Skype dazu. Die Fussball-Fans konnten zudem bei mehreren Quiz-Einlagen spezielle Osterhasen gewinnen. Die ganze Sendung gibt es oben im Video zum Nachschauen. In der Folge fassen wir die Highlights für Sie zusammen.

Robby Hunke kommentiert live: Das passiert auf den Strassen Kölns

Teleclub-Kommentator Robert «Robby» Hunke geht mit seinen Quarantänen-Videos zurzeit viral. Er kommentiert alles, was auf den Strassen vor seiner Wohnung in Köln passiert. «Über Nacht hatte ich plötzlich 10'000 Follower mehr auf Instagram», sagt Robby zu Kilchsperger überrascht. Er habe das erste Video eigentlich nur für einen Freund machen wollen. Doch inzwischen würde sich nicht nur seine Frau freuen, wenn endlich wieder Fussball gespielt werden könnte. «Meine Wohnung ist extrem ringhörig. Ich glaube, meine Nachbarn beten für Geisterspiele.»

Robby Hunke geht viral: «Meine Frau und meine Nachbarn beten für Geisterspiele»

Robby Hunke geht viral: «Meine Frau und meine Nachbarn beten für Geisterspiele»

Robby Hunke geht mit seinen Quarantänen-Videos zurzeit viral: Der Deutsche Teleclub-Kommentator kommentiert in der fussballlosen Zeit alles, was er von seinem Fenster aus zu sehen bekommt.

11.04.2020

Da Costas Tochter stiehlt ihrem Papa die Show

Die nächste Schaltung geht ins Tessin. Da wartet Lugano-Torhüter David da Costa in seinem Garten. Er spricht über seinen Alltag und die Trainingsbedingungen im Tessin während der Coronakrise. Am Schluss drängt sich aber jemand anders in den Vordergrund. Zuerst kommt Da Costas Sohn ins Bild – das merkt der Papa lange nicht – und danach möchte auch noch seine Tochter bei der Schaltung dabei sein. Sie versteht nicht, warum sie Roman Kilchsperger zwar auf dem Laptop sieht, ihn aber nicht hören kann. «Ich will ihn auch hören», ruft das Mädchen. Da Costa versucht, weiterhin seriöse Antworten zu geben. Seine Tochter stiehlt ihm aber definitiv die Show.

Da Costas Tochter stiehlt allen die Show

Da Costas Tochter stiehlt allen die Show

David Da Costa versucht, die Fragen von Roman Kilchsperger zu beantworten. Doch gar nicht so einfach, wenn seine Tochter im Mittelpunkt stehen möchte.

11.04.2020

Heusler: «Nicht jeder hat ein Millionärseinkommen»

Bernhard Heusler, ehemaliger Präsident des FC Basel, kommt in der Fussballshow «90 Minuten – Leben ohne Fussball» ebenfalls zu Wort. Er spricht über die wirtschaftliche Seite im Fussballbusiness und geht davon aus, dass es Korrekturen auf dem Transfermarkt geben wird. Heusler erklärt, dass ein Fussballklub ein Unternehmen mit bis zu mehreren Hunderten Angestellten sei. «Man sollte den Fussball nicht immer nur auf die bestverdienenden Spieler reduzieren. Nicht jeder hat ein Millionärseinkommen», so Heusler. 

Heusler: «Nicht jeder hat ein Millionärseinkommen»

Heusler: «Nicht jeder hat ein Millionärseinkommen»

Bernhard Heusler, ehemaliger Präsident des FC Basel, kommt in der Fussballshow «90 Minuten – Leben ohne Fussball» ebenfalls zu Wort. Er spricht über die wirtschaftliche Seite im Fussballbusiness.

11.04.2020

Frau Zuber erkennt ihren Mann kaum wieder

Gleich zu Beginn ihres Auftritts sagt Mirjana, Frau von Steven Zuber: «Ich bin alleine zuhause, mein Mann hört nicht zu. Kann ich jetzt die Wahrheit sagen?» Unbedingt. Und die sieht so aus: Zuber kämpfte sich zuletzt aus einer Verletzung zurück in die Mannschaft von Hoffenheim. «Steven war bis zu sieben Tage am Stück zuhause. Ich habe gedacht: ‹oh mein Gott, was mache ich mit ihm?›», sagt Mirjana Zuber. Doch ihr Mann überraschte die «Influencerin»: «Er hat erst kürzlich den ganzen Balkon geputzt – mit den eigenen Händen. Ich nenne ihn Stevenella.» Mirjana erkennt ihren Steven kaum wieder: «Er hört auch zu. Wenn ich ihm sage ‹bring den Müll raus›, macht er es. Er kommuniziert auch wie ein normaler Mensch mit den Nachbarn. Das ist schön.»

Spielerfrau Zuber packt aus: «Steven hat den Balkon geputzt – mit den eigenen Händen»

Spielerfrau Zuber packt aus: «Steven hat den Balkon geputzt – mit den eigenen Händen»

Mirjana Zuber ist die Ehefrau von Hoffenheim-Spieler Steven Zuber. Sie plaudert in der Fussballshow mit Roman Kilchsperger etwas aus dem Nähkästchen.

11.04.2020


Die Highlights des Oster-Wochenendes auf Teleclub Zoom

Auch wenn der Ball nicht rollt, auf Teleclub Zoom sehen Sie einige Sport-Highlights an diesem Wochenende. Spielfilme, Dokumentationen und der eFootball Cup stehen unter anderem auf dem Programm. Unten im Trailer erfahren Sie mehr dazu: 

Das Osterprogramm auf Teleclub

Das Osterprogramm auf Teleclub

08.04.2020

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport