Europa League

Die grosse Frage ist: Wie gut kennt der neue Feyenoord-Coach YB?

wer

7.11.2019

Da ist was faul: «YB wurde in den letzten acht Jahren siebenmal Meister», sagt Feyenoord-Trainer Dick Advocaat vor dem heutigen Aufeinandertreffen.

Feyenoord Rotterdam, der Gruppengegner der Young Boys in der Europa League, hat in Dick Advocaat einen neuen Trainer gefunden. Der 72-jährige Routinier folgt auf Jaap Stam, der vor Wochenfrist nach einer 0:4-Niederlage bei Erzrivale Ajax Amsterdam seinen Rücktritt gegeben hatte. Advocaat ist ein Trainer von altem Schrot und Korn – aber sein Informationsstand über den Gegner von heute Abend (20:15 Uhr live auf Teleclub mit Studio) ist nicht ganz auf der Höhe.



An der Pressekonferenz am Mittwoch meint der Holländer: «YB wurde in den letzten acht Jahren siebenmal Meister», die Kollegen von «Rijnmond Sport» kommentieren süffisant: «In Wahrheit sind es dreimal in 58 Jahren» – oder um es auf Holländisch zu sagen: «In de werkelijkheid is het 3 keer in de laatste 58 jaar, maar Advocaat zat in de buurt.»

Feyenoord, letzte Saison hinter Ajax und PSV Eindhoven Dritter der niederländischen Eredivisie, hat einen katastrophalen Start in die aktuelle Spielzeit erwischt. Nach elf Runden liegen die Rotterdamer in der Meisterschaft auf dem 12. Platz, in der Europa League nach drei Partien gar am Ende der Vierergruppe, die von YB angeführt wird.


Zurück zur StartseiteZurück zum Sport