Eintracht im Siegesrausch: «Jetzt kommt der nächste geile Gegner»

15.3.2019 - 07:57, dpa/bam

Inter Mailand – Eintracht Frankfurt 0:1
2:03

Inter Mailand – Eintracht Frankfurt 0:1

Frankfurt zeigte im San Siro in Mailand eine überzeugende Leistung und gewann die Partie gegen Inter verdient mit 1:0.

14.03.2019

{ "videoId": "6014092837001", "accountId": "2048251700001", "playerId": "Syk7L9dKl", "skipAd": { "delay": "8", "text": "Überspringen", "runningText": "Anzeige überspringen in:", "secondsLabel": "Sekunden" } }

Der deutsche Pokalsieger wahrt seine Ungeschlagenheit in dieser Europa-League-Kampagne: Eintracht Frankfurt schlägt Inter Mailand 1:0 und fiebert nun der Auslosung entgegen.

Der Nächste, bitte. Nach Olympique Marseille, Lazio Rom und Inter Mailand hofft DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt im Viertelfinale der Fussball-Europa-League auf ein weiteres Traumlos.. «Jetzt kommt der nächste geile Gegner. Wenn wir so als Team weitermachen, können wir auch die ganz grossen Teams ärgern», sagt Sebastian Rode nach dem 1:0-Rückspiel-Erfolg beim Traditionsverein Inter. Der Mittelfeldspieler urteilt: «Es sind noch Hochkaräter im Wettbewerb, die auch Champions-League-Format haben.»



Gemeint haben dürfte Rode zum Beispiel die beiden Londoner Vereine FC Chelsea und FC Arsenal, die zu den Favoriten gehören. Sportdirektor Bruno Hübner blickt dem Losprozedere am Freitag (13.00 Uhr auf Teleclub Zoom), bei dem auch die Kugeln für das Halbfinale gezogen werden, entspannt entgegen. «Wir sind dankbar, dass wir noch im Wettbewerb sind», sagt Hübner. Einen Wunschgegner habe er nach eigener Aussage nicht. Hübner fügt an: «Wir sind optimistisch, dass es weitergeht.»

Mögliche Gegner

FC Villarreal, FC Valencia, FC Chelsea, FC Arsenal, Benfica Lissabon, Slavia Prag, SSC Neapel.


Teleclub Zoom überträgt live die Auslosung für den Viertelfinal der UEFA Champions League um 12 Uhr und die Auslosung der UEFA Europa League um 13 Uhr.




Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel