EM-Quali – Die Gegner der Schweiz sind bekannt

pat/sda

2.12.2018

Vladimir Petkovic und Haris Seferovic wollen sich für die EM qualifizieren.
Bild: Getty

Die Schweiz trifft in der Ausscheidung zur EM 2020 auf Dänemark, Irland, Georgien und Gibraltar.

Die ersten zwei qualifizieren sich direkt für die Endrunde. Schafft die Schweiz diese Hürde nicht, hätte sie als Gruppensieger der Nations League noch die Chance, sich über die EM-Barrage für die Endrunde zu qualifizieren. Die Qualifikation findet von März bis November 2019 statt.

Stärkster Widersacher ist auf dem Papier Dänemark. Die Nordeuropäer haben an der WM im letzten Sommer in Russland die Achtelfinals erreicht und scheiterten dort im Penaltyschiessen am späteren Finalisten Kroatien. Zu einer Premiere kommt es im Duell mit Gibraltar. Der Verband von der Südspitze Spaniens ist erst seit 2013 Mitglied der UEFA; gegen Gibraltar hat die Schweiz noch nie gespielt.

Die Europameisterschaft 2020 wird vom 12. Juni bis 12. Juli in zwölf verschiedenen Städten ausgetragen. Die Halbfinals und der Final finden in London statt.

Deutschland trifft schon wieder auf Holland

Wie schon in der Nations League bekommen es die Deutschen mit Holland zu tun. Das Team von Jogi Löw ging in Holland mit 0:3 unter und konnte im letzten Spiel trotz 2:0-Führung nicht gewinnen (Endstand 2:2). Die weiteren Gegner heissen Nordirland, Estland un Weissrussland. Zur Erinnerung: Die beiden Gruppenersten qualifizieren sich für die EM.

Kein einfaches Los für Italien

Die Italiener, die sich nicht für die WM 2018 qualifizieren konnten und auch in der Europa League nicht wirklich überzeugten, treffen auf Bosnien-Herzegowina, Finnland, Griechenland, Armenien und Liechtenstein. Zwar ist Italien in dieser Gruppe klarer Favorit, doch ein Selbstläufer wird das nicht. Bosnien-Herzegowina wird eine echte Knacknuss. Und die Finnen und die Griechen sind immer für eine Überraschung gut.

Übersicht aller EM-Quali-Gruppen

Die Schweiz trifft in der EM-Quali unter anderem auf Dänemark und Irland.
Bild: SRF

Die Gegner der Schweiz

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport