Emotionale Rückkehr: Sir Alex Ferguson in Old Trafford gefeiert

wer

22.9.2018

Sir Alex Ferguson hat nach schwerer Krankheit erstmals seit fünf Monaten ein Premier-League-Spiel von Manchester United im Old Trafford besucht. Er wurde von beiden Fanlagern gefeiert wie ein Held.

«Es ist toll, wieder zurück zu sein», sagte Ferguson dem Vereinssender «MUTV» vor dem Spiel gegen die Wolverhampton Wanderers (1:1). «Es war eine langer Weg, aber ich mache Schritte nach vorn.» Der 76-Jährige musste sich Anfang Mai nach einer Gehirnblutung einer Notoperation unterziehen und wurde danach stationär behandelt.

Erfolgreichster Trainer im englischen Fussball

Als der 76-Jährige sechs Minuten vor dem Anpfiff auf der Tribüne erschien, gab es Standing Ovations von beiden Fanlagern (Video oben). ManUnited hatte die Zuschauer gebeten, bereits 15 Minuten vor dem Anpfiff auf ihren Plätzen zu sein, um Ferguson bei dessen Rückkehr zu ehren.

Ferguson war von 1986 bis 2013 Trainer von Manchester United. Mit dem Rekordmeister gewann der Schotte 13 Mal die englische Meisterschaft, zweimal die Champions League, fünfmal den FA Cup und viermal den Ligapokal. Damit ist er der erfolgreichste Trainer im englischen Fussball. 1999 gelang ihm das Triple aus Meisterschaft, Königsklasse und FA Cup. Kurz darauf wurde er von Königin Elizabeth II. zum Ritter geschlagen.

Zurück zur Startseite