Söldner-Check: Ohne die Gladbach-Schweizer würde grosse Tristesse herrschen

2.12.2019 - 11:54, Patrick Lämmle

Perfekt gespielt: Zakaria passt auf Embolo, der legt auf für Herrmann.
Gif: Dazn

Wer hat geglänzt, wer fiel ab? «Bluewin» verfolgt die Auftritte der Schweizer Söldner ganz genau.


Deutschland

Dortmund   

Hauptsache gewonnen

Roman Bürki

2:1 gewinnt Dortmund gegen Hertha. Damit sind die Diskussionen rund um Favre zumindest fürs Erste vom Tisch. Bürki ist dennoch nicht um seinen Job zu beneiden, viel zu oft wird er derzeit von seinen Teamkollegen im Stich gelassen, auch gegen die Berliner bleibt er beim Gegentreffer chancenlos. Elf Gegentreffer in den letzten vier Spielen und das ohne einen Fehler gemacht zu haben – das muss man als Torhüter erstmal wegstecken.


Dortmund   

Ersatz

Marwin Hitz

Er wartet geduldig auf seinen nächsten Einsatz.


Dortmund   

Solider Auftritt

Manuel Akanji

Noch vor der Pause fliegt Mats Hummels mit Rot vom Platz, danach muss Akanji in der Innenverteidigung noch mehr Verantwortung übernehmen. Er ist der Einzige in der Dreierkette, der einen soliden Job macht.


Wolfsburg   

Harmlos

Admir Mehmedi

Beim 2:3 gegen Bremen schlägt Mehmedi die Ecke vor dem 1:1. Ansonsten bleibt er in der Offensive ziemlich blass.


Wolfsburg   

Kurzzeit-Arbeiter

Renato Steffen

Er kommt in der 84. Minute, unmittelbar nach dem dritten Gegentreffer, ins Spiel. Am Spielstand ändert sich danach nichts mehr. In den letzten sechs Bundesliga-Spielen hat Steffen zusammengezählt lediglich knapp eine Stunde gespielt.


Wolfsburg   

Ersatz

Kevin Mbabu

Noch schlechter läuft es für Mbabu. Der 24-Jährige versauert bei Wolfsburg auf der Bank. Dass er unter der Woche in der Europa League in der 89. Minute ins Spiel kam, kann kaum als Lichtblick bezeichnet werden.


Gladbach   

Fast perfekte Woche

Yann Sommer

Vertrag verlängert, in der Bundesliga dank eines 4:2-Sieges gegen Freiburg die Tabellenspitze verteidigt und auch in der Europa League ist Gladbach auf Kurs. Trotz der zwei Gegentreffer ist es eine rundum erfolgreiche Woche für den bald 31-Jährigen.


Gladbach   

Saubere Arbeit

Nico Elvedi

Vergangene Woche verletzt ausgewechselt, steht Elvedi bereits wieder in der Startelf. Alles in allem zeigt er eine gute Leistung, nur nach dem Anschlusstreffer zum 2:3 wirkt er einige Augenblicke nicht ganz sattelfest.


Gladbach   

Bärenstark

Denis Zakaria

Mit einem Zuckerpass auf Embolo leitet er das 3:1 ein. Zakaria kann einmal mehr als Abräumer und als Spielgestalter überzeugen. Gladbach-Legende Günter Netzer meinte im Vorfeld der Partie bei «Sportbild»: «Der Vergleich mit mir ist eine Beleidigung für ihn.» Ein grösseres Lob gibt es nun wirklich nicht – Netzer ist ja nicht gerade für seine Bescheidenheit bekannt. Warum der Vergleich hinkt? Netzer liebte und beherrschte «nur» das Offensivspiel, Verteidigungsarbeit war aber nie sein Ding.


Gladbach   

Nahe an der Perfektion

Breel Embolo

Mit zwei Toren und einem Assist ist Embolo die ganz grosse Figur beim 4:2 gegen Freiburg. Hätte er den Elfmeter, den er selbst herausgeholt hat, nicht verschossen, dann könnte man von einem perfekten Auftritt sprechen. Wie dem auch sei, Embolo wird nach dem Spiel mit Lob überschüttet. Am Montagmorgen kriegt er als Belohnung noch von zwei Fans ein Ständchen.


Frankfurt   

Am Montag im Einsatz

Djibril Sow

Sow und Fernandes spielen am Montag bei Mainz. Bei Teleclub sehen Sie das Spiel live.


Frankfurt   

Am Montag im Einsatz

Gelson Fernandes


Bremen   

Kurzeinsatz

Michael Lang

Er wird in der 86. Minute eingewechselt und soll helfen, das 3:2 gegen Wolfsburg über die Zeit zu retten. Das gelingt. 


Hoffenheim   

Arbeitet am Comeback

Steven Zuber

Nach seiner Fussoperation weiter nicht einsatzfähig. Der Schweizer postet auf Instagram regelmässig Bilder, die zeigen, wie er an seinem Comeback arbeitet. Nach der 1:5-Heimpleite gegen Mainz setzt es auch gegen Düsseldorf eine Enttäuschung ab (1:1). Hätte man die fünf budgetierten Punkte geholt, Hoffenheim wäre jetzt im dritten Rang klassiert.


Augsburg   

Eingewechselt

Stephan Lichtsteiner

Nach zuletzt zwei Spielen ohne Einsatz wird der 35-Jährige gegen Köln (1:1) in der 28. Minute eingewechselt. Findet gut ins Spiel und macht seine Sache ordentlich.


Augsburg   

Chance vergeben

Ruben Vargas

Der 21-Jährige vergibt gegen Köln eine dicke Chance und bleibt deshalb im zehnten Spiel in Folge ohne Skorerpunkt. Dennoch steht er immer in der Startelf.


Mainz 05   

Am Montag im Einsatz

Edimilson Fernandes

Das erste Spiel unter dem neuen Trainer Achim Beierlorzer konnte Mainz in Hoffenheim 5:1 gewinnen. Am Montag empfängt Mainz die Eintracht.


RB Leipzig   

Startelf

Yvon Mvogo

Vergangene Woche haben wir an dieser Stelle geschrieben: «An Mvogos Situation wird sich nur etwas ändern, sollte sich Stammgoalie Gulácsi verletzen.» Unter der Woche verletzte sich Gulácsi in der Champions League tatsächlich und so steht Mvogo am Wochenende gegen Paderborn in der Startelf. 3:2 gewinnt Leipzig, der Schweizer Schlussmann kann sich zwar nicht auszeichnen, an den Gegentreffern trifft ihn aber keine Schuld.


Portugal

Benfica   

Verletzt

Haris Seferovic

Das 4:0 gegen CS Maritimo verpasst der 27-Jährige aufgrund seiner vor dem Georgien-Spiel zugezogenen Wadenverletzung.


England

Arsenal   

Startelf

Granit Xhaka

Auch nach der Entlassung von Unai Emery findet Arsenal (noch) nicht zum Siegen zurück. Der letzte Sieg datiert vom 6. Oktober. Interimstrainer Freddie Ljungberg und sein Assistent Per Mertesacker setzen im zentralen Mittelfeld auf Xhaka, der sorgt beim 2:2 gegen Norwich City weder für positive noch negative Schlagzeilen. Unter der Woche spielte er bereits in der Europa League – da hiess der Trainer noch Unai Emery.


Liverpool   

Ersatz

Xherdan Shaqiri

Elf Minuten – so viel Einsatzzeit hat Shaqiri in dieser Saison in der Liga erhalten. Beim 2:1 gegen Brighton sitzt er zumindest wieder einmal auf der Bank und ist einem Einsatz ein kleines Stück näher gekommen.

Xherdan Shaqiri: Wirkt nicht glücklich, obschon er immer die neuesten «Fan»-Artikel tragen darf.
Bild: Getty
Newcastle   

Ersatz

Fabian Schär

Beim 2:2 gegen Manchester City sitzt Schär auf der Bank. Ist er im Vollbesitz seiner Kräfte, dürfte er aber bald in die Startelf zurückkehren.


West Ham   

Ersatz

Albian Ajeti

Beim 1:0-Überraschungssieg gegen Chelsea kommt Ajeti nicht zum Zug.


Norwich City   

Verletzt

Timm Klose

Der 31-Jährige hat in dieser Saison aufgrund einer Knieverletzung noch keine Minute gespielt.


Norwich City   

Verletzt

Josip Drmic

Auch Drmic verpasst das 2:2 gegen Arsenal verletzungsbedingt, der Oberschenkel macht Probleme.


Italien

AC Milan   

Ersatz

Ricardo Rodriguez

Milan gewinnt bei Parma 1:0, Rodriguez kann nichts dazu beitragen. Er sitzt nach überstandener Verletzungspause auf der Bank.


Atalanta   

Eingewechselt

Remo Freuler

Der 27-Jährige wird in der 51. Minute beim Stand von 1:0 eingewechselt, am Ende gewinnt Atalanta bei Brescia 3:0. Freuler erledigt seinen Job, Skorerpunkte kann er keine sammeln.


Bologna   

Assist

Blerim Dzemaili

In der Vorwoche rettete Dzemaili seinem Team mit einem Traumtor in der 95. Minute einen Punkt. Auch auswärts bei Napoli weiss der Captain zu überzeugen und sammelt einen weiteren Skorerpunkt – in der 80. Minute bereitet er das 2:1 vor.

Dzemaili bereitet den Siegtreffer gegen Napoli vor
0:23

Dzemaili bereitet den Siegtreffer gegen Napoli vor

In der 80. Minute erzielt Nicola Sansone in Neapel das 2:1 für Bologna. In Szene gesetzt wird der Torschütze von Captain Blerim Dzemaili.

02.12.2019

Für Schlagzeilen sorgte er bereits unter der Woche, indem er eine emotionale Rede für seinen krebskranken Trainer hielt.


Frankreich

Bordeaux   

Startelf

Loris Benito

In der Vorwoche in der Innenverteidigung eingesetzt, läuft Benito gegen Reims (1:1) im linken Mittelfeld auf. Matchentscheidendes gelingt dem unumstrittenen Stammspieler aber nicht.


Kroatien

D. Zagreb   

Comeback

Mario Gavranovic

Der 30-Jährige steht nach überstandener Verletzungspause in der Startelf, kann dem Spiel aber nicht den Stempel aufdrücken und wird in der 74. Minute ausgewechselt. Beim Gegentreffer zum 1:2 sitzt er auf der Bank.


D. Zagreb   

Startelf

François Moubandje

Nach drei Spielen auf der Bank, darf Moubandje gegen Istra (2:1) von Beginn an ran. Abgesehen von einer missglückten Kopfballabwehr, die am Ende folgenlos bleibt, macht er seine Sache ordentlich.


Die aktuellen Sport-Videos

Salah vergibt vier Hochkaräter und trifft dann aus unmöglichem Winkel
0:39

Champions League Salah vergibt vier Hochkaräter und trifft dann aus unmöglichem Winkel

Salah vergibt vier Hochkaräter und trifft dann aus unmöglichem Winkel
0:39

Champions League Salah vergibt vier Hochkaräter und trifft dann aus unmöglichem Winkel

Blamage abgewendet: Liverpool zieht in die Achtelfinals ein
4:37

Champions League Blamage abgewendet: Liverpool zieht in die Achtelfinals ein

Genk-Goalie serviert Napoli den Sieg auf dem Silbertablett
3:13

Champions League Genk-Goalie serviert Napoli den Sieg auf dem Silbertablett

Klopp staucht Dolmetscher zusammen: «Sonst kann ich das auch übersetzen, das ist ja nicht so schwer»
0:46

Champions League Klopp staucht Dolmetscher zusammen: «Sonst kann ich das auch übersetzen, das ist ja nicht so schwer»

Salzburg ist bereit für einen weiteren heissen Fussball-Abend
1:02

Champions League Salzburg ist bereit für einen weiteren heissen Fussball-Abend

Hochspannung: Die Ausgangslage in der Dortmund-Gruppe
0:53

Champions League Hochspannung: Die Ausgangslage in der Dortmund-Gruppe

Dramatisch: Westbrook jubelt eine Sekunde vor dem Ende, dann macht Bjelica den Dreier
1:09

NBA Dramatisch: Westbrook jubelt eine Sekunde vor dem Ende, dann macht Bjelica den Dreier

Pastrnak: «Ich begann auf Frauenschlittschuhen»
2:51

NHL Breakzone Pastrnak: «Ich begann auf Frauenschlittschuhen»

Favre: «Alle reden von Inter und Barça, aber keiner spricht von Slavia»
1:03

Champions League Favre: «Alle reden von Inter und Barça, aber keiner spricht von Slavia»

Was für ein Hammer! Cömert bewirbt sich fürs Tor des Jahres
0:44

35-Meter-Weitschuss Was für ein Hammer! Cömert bewirbt sich fürs Tor des Jahres

Wählen Sie das Tor des Monats und gewinnen Sie einen Preis im Wert von 999 Franken
1:06

Wettbewerb Wählen Sie das Tor des Monats und gewinnen Sie einen Preis im Wert von 999 Franken

Corinne Suter fährt in Lake Louise auch im Super G aufs Podest
1:19

Ski alpin Corinne Suter fährt in Lake Louise auch im Super G aufs Podest

Ford gewinnt Riesen von Beaver Creek – zwei Schweizer in den Top 10
1:22

Ski alpin Ford gewinnt Riesen von Beaver Creek – zwei Schweizer in den Top 10

FCZ geht zuhause gegen Servette mit 0:5 unter
4:01

Super League FCZ geht zuhause gegen Servette mit 0:5 unter

St. Gallen siegt in Thun und bleibt am Spitzenduo dran
2:13

Super League St. Gallen siegt in Thun und bleibt am Spitzenduo dran

Basel schlägt Sion zuhause ohne Mühe
3:12

Super League Basel schlägt Sion zuhause ohne Mühe

Lausanne – Vaduz 0:2
0:51

Challenge League Lausanne – Vaduz 0:2

Winterthur – Lausanne-Ouchy 1:2
1:14

Challenge League Winterthur – Lausanne-Ouchy 1:2

Lüttich kommt mit neun Spielern zum Ausgleich
1:06

Nach zwei Brutalo-Fouls Lüttich kommt mit neun Spielern zum Ausgleich

YB – Luzern 1:0
3:37

Super League YB – Luzern 1:0

Xamax – Lugano 1:1
4:30

Super League Xamax – Lugano 1:1

Anthony Joshua: »Die Gürtel wollten bei mir sein»
1:34

WM-Revanche Anthony Joshua: »Die Gürtel wollten bei mir sein»

Andy Ruiz: «Ich war schlanker, die Gewichtszunahme war ein Fehler»
0:36

WM-Revanche Andy Ruiz: «Ich war schlanker, die Gewichtszunahme war ein Fehler»

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel