Klopp angewidert: «Sie lagen grundlos auf dem Boden»

tbz

19.2.2020 - 10:19

Liverpool verzweifelt bei Atlético und geht mit einem 0:1 ins Rückspiel

Liverpool verzweifelt bei Atlético und geht mit einem 0:1 ins Rückspiel

Die Colchoneros sorgten früh für die kalte Dusche der Engländer und bejubelten bereits in der 4. Minute das 1:0 durch Saúl. Danach übernahmen die Reds immer mehr das Kommando, entwickelten in Madrid aber nie richtige Durchschlagskraft oder Torgefahr.

18.02.2020

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp ist nach der Hinspiel-Niederlage gegen Atlético Madrid enttäuscht von der Spielweise des Gegners. Er wirft den Spaniern Simulation und die Provokation einer roten Karte für Sadio Mané vor.

Manch ein Zuschauer staunt nicht schlecht, als Sadio Mané nach dem Pausentee im Wanda Metropolitano nicht mehr auf den Rasen zurückkehrt. Sein FC Liverpool liegt im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals gegen Atlético Madrid mit 0:1 in Rücklage und braucht eigentlich dringend ein Auswärtstor. Trotzdem entscheidet sich Jürgen Klopp nach 45 Minuten, Divock Origi an Stelle seiner treffsicheren Nummer 10 ins Rennen zu schicken. Wie er nach dem Spiel erklärt, sei er überzeugt gewesen, Mané wäre sonst mit einer zweiten gelben Karte vom Platz geflogen.

«Sie haben darauf abgezielt, dass er noch eine Karte sieht. Das war alles, was sie wollten. Es war offensichtlich», ärgert sich Klopp. Der deutsche Trainer stört sich zudem über die wiederholten Simulationen der Madrilenen. «Bereits in den ersten 30 Minuten lagen drei von ihren Spielern grundlos auf dem Boden. Wofür? Um wieder zu Atem zu kommen oder was? Für den Schiedsrichter war es nicht einfach in dieser Atmosphäre, da muss er sehr stark bleiben.»

Offenbar hatte Klopp seine Meinung den Offiziellen bereits während der Partie mitgeteilt – in der zweiten Halbzeit sah er selbst nämlich die gelbe Karte.

Auch Liverpool-Verteidiger Robertson nervt sich über das Verhalten des Heimteams, sieht den Fehler aber beim frühen Gegentreffer. «Wir haben ihnen den besten Start gegeben. Und dann konnten sie anfangen umzufallen. Wir sind gut damit umgegangen, aber wir können das noch besser.»


Klopp: «Es ist noch nicht vorbei»

Klopp: «Es ist noch nicht vorbei»

Jürgen Klopp zieht nach der Hinspiel-Niederlage gegen Atlético Madrid Bilanz. Für ihn ist klar: Die Entscheidung ist noch lange nicht gefallen.

19.02.2020

«Ihre Abwehr war unglaublich»

Nichtsdestotrotz anerkennt Klopp die Leistung von Simeones Mannschaft.: «Wir waren im Angriffsdrittel nicht gut genug. Sie haben mit allem verteidigt, was sie hatten. Ihre Abwehr innerhalb des Strafraums war unglaublich.»

Der 52-Jährige freut sich bereits auf das Rückspiel im heimischen Anfield und spricht lediglich von einer langen Halbzeitpause: «0:1 hinten zur Halbzeit ist in Ordnung. Jetzt gibt es eine sehr lange Halbzeitpause und die werden wir nutzen. Willkommen in Anfield. Es ist noch nicht vorbei.»

Auch Robertson ist sich der Heimstärke seines Teams bewusst. «Sie haben gefeiert, als wären sie schon eine Runde weiter. Aber sie kommen noch nach Anfield. Und unsere Fans werden auch da sein.»



Heineken

Alle Spiele auf einen Blick

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport