Kovac: «Ich werde mir Seferovics Nummer holen»

tbz

27.11.2018

Niko Kovac trifft heute Abend mit Bayern München auf Benfica Lissabon und Haris Seferovic. Vor dem Aufeinandertreffern findet der Noch-Trainer der Bayern lobende Worte für den Schweizer Nationalspieler.

Beim sensationellen 5:2-Erfolg über Belgien von letzter Woche war Haris Seferovic mit seinem Hattrick der unumstrittene Matchwinner. Auch Bayern-Coach Niko Kovac – der Seferovic einst bei Frankfurt trainierte – hat das Spiel gesehen und findet nur lobende Worte für den Schweizer Torjäger: «Ich habe mich gefreut, die Schweiz hat das Spiel ja noch gedreht und Haris hat drei Tore geschossen. Ich habe ihm eine SMS geschrieben, aber er hat nicht geantwortet.»

Offenbar hat Seferovic diese Nachricht gar nie erhalten. «Wahrscheinlich hat er die Nummer gewechselt», so Kovac. «Die neue Nummer werde ich mir vor dem Spiel wieder von ihm holen.» Ob das bedeutet, dass der kroatische Trainer seinen ehemaligen Schützling gerne beim FC Bayern hätte, lässt er offen. Möglicherweise muss sich Kovac aber auch bald neue Nummern von Vereinspräsidenten beschaffen – der 47-jährige steht in München zurzeit enorm in der Kritik.

Die Bayern holten bisher unter seiner Führung lediglich 21 Punkte aus den ersten zwölf Spielen in der Bundesliga. Am Wochenende setzte es beim 3:3 gegen Augsburg den nächsten Dämpfer ab. In der Champions League hingegen stehen die Bayern nach vier Partie auf dem ersten Platz. Ein Punkt reicht gegen Benfica für's Weiterkommen.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport