Linz will Dwamena nach Zusammenbruch nicht mehr im Kader

SDA

2.12.2021 - 13:06

Der ehemalige FCZ-Stürmer Raphael Dwamena aus Ghana.
Bild: Keystone

Der österreichische Zweitligist Blau-Weiss Linz arbeitet an der Vertragsauflösung mit dem an einer Herzschwäche leidenden Stürmer Raphael Dwamena.

SDA

2.12.2021 - 13:06

Der Sportchef des Klubs gab bekannt, dass der 26-jährige frühere Stürmer des FC Zürich nicht mehr für die Linzer auf dem Platz stehen werde. «Es hat diese Woche ein Termin stattgefunden, wo wir ihm und seinem Management mitgeteilt haben, dass es für uns nicht mehr in Frage kommt, dass er für uns auf dem Platz steht. Das Risiko ist uns einfach zu gross», so Wawra.

Die Entscheidung sei den Verantwortlichen sehr schwer gefallen. «Es tut uns sehr leid für ihn. Einen Spieler mit der Qualität eines gesunden Raphael Dwamena findet man, abgesehen von Salzburg, in ganz Österreich nicht. Es ist schade, dass er jetzt wahrscheinlich über ein endgültiges Karriereende nachdenken muss. Er ist ein Supertyp, hat einen Top-Charakter. Deswegen fällt uns die Entscheidung umso schwerer.»

Dwamena war Ende Oktober während der Cup-Partie gegen Hartberg plötzlich in der Nähe der Ersatzbank zusammengebrochen. Das Spiel wurde kurz darauf abgebrochen. Der Ghanaer spielt seit 2020 mit einem eingesetzten Defibrillator, der ihn wohl vor Schlimmerem bewahrte. Dwamena selbst hatte im Anschluss an den Vorfall bekannt gegeben, dass er seine Karriere gerne fortsetzen wolle.



SDA