PSG kämpft gegen den Achtelfinal-Fluch – Rückkehr an Erfolgsstätte für die Reds

SB10

17.2.2020 - 20:30

Lucien Favre trifft mit Thomas Tuchel auf einen Vorgänger beim BVB.
Bild: Getty

Am Dienstagabend kommt es in der Königsklasse beim Achtelfinal-Auftakt zu zwei spannenden Duellen: Lucien Favre will mit dem BVB das Starensemble von PSG bodigen, Titelverteidiger Liverpool muss gegen Atlético Madrid ran.


TV-Programmhinweis mit Swisscom TV-Air
–> Teleclub zeigt alle Spiele der UEFA Champions League live


Borussia Dortmund – Paris Saint-Germain


Seit Sommer 2018 ist Thomas Tuchel damit beauftragt, Paris Saint-Germain zum Titel-Gewinn in der Königsklasse zu führen. In den letzten drei Jahren schied man bereits im Achtelfinal aus. Brisanterweise war der 46-jährige Deutsche von Sommer 2015 bis Mai 2017 als Coach beim Gegner Dortmund angestellt.

Neymar & Co. müssen aber ein Bollwerk knacken: Die Schwarz-Gelben verloren nur eines der letzten sieben Heimspiele in der Champions League. Immerhin ist PSG auch in der Fremde gut unterwegs und ist seit sechs Auswärtsspielen ungeschlagen (4 Siege, 2 Remis) – eingestellter Vereinsrekord.

Die Hauptstädter trafen in jedem der letzten dreissig Champions-League-Spielen – die bisher zweitlängste Trefferserie in der Königsklasse. Speziell Kylian Mbappé zeigte sich in der laufenden Ausgabe äusserst torgefährlich: In nur 330 Einsatzminuten war der 21-Jährige an acht Toren direkt beteiligt (5 Tore, 3 Assists) – gemeinsam mit Juves Paulo Dybala die beste Torbeteiligungsquote.

Doch auch Lucien Favre hat in der Winterpause viel Feuerkraft eingekauft: Der Norweger Erling Haaland traf in der Gruppenphase für Salzburg stolze acht Mal – nur Bayerns Robert Lewandowski netzte noch häufiger ein (10-mal).

Erling Haaland: Macht dem BVB viel Freude.
Bild: Getty 

Atlético Madrid – Liverpool


It’s coming home: Liverpool kehrt an den Austragungsort des Champions-League-Finals 2019 zurück – hier gewann Liverpool das Endspiel gegen Tottenham (2:0) und holte sich so zum 6. Mal in der Vereinsgeschichte den Henkelpott.

Doch allzu gross sollte die Vorfreude von Xherdan Shaqiri und Co. nicht sein: Schliesslich haben die Rojoblancos von den letzten 14 Europapokal-Spielen im neuen Wanda Metropolitano nur das erste gegen den FC Chelsea verloren, seither gab es zu Hause europäisch elf Siege und zwei Remis. In diesen 13 Partien blieb Atlético stolze zehn Mal ohne Gegentor.

Zudem hat Liverpool-Coach Jürgen Klopp noch kein Auswärtsspiel bei einem spanischen Verein gewonnen – als Trainer von Mainz, Dortmund und Liverpool gab es in den insgesamt neun Gastspielen fünf Remis und vier Niederlagen – nun folgt sein Anlauf Nummer 10 ...

Immerhin gewann Liverpool zuletzt erstmals seit März/April 2019 wieder zwei Gastspiele in Folge in der Königsklasse – doch drei Auswärtssiege in Serie gab es in der Historie der Reds noch nie.



Heineken

Alle Spiele vom Dienstagabend auf einen Blick

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport