FC Barcelona

Ivan Rakitic: «Das ist eine besondere Motivation für mich»

SB10

1.5.2020

Ivan Rakitic möchte so schnell wie möglich wieder Ernstkämpfe bestreiten.
Ivan Rakitic möchte so schnell wie möglich wieder Ernstkämpfe bestreiten.
Bild: Getty

Auch wenn Ivan Rakitic noch nicht weiss, wo er nächste Saison spielen wird, will er so schnell wie möglich auf den Platz zurückkehren – trotz der mit dem Coronavirus verbundenen Risiken.

«Ich will spielen. Logisch müssen wir versuchen, mit den besten Gesundheitsgarantien zurückzukehren, aber wir müssen uns auch bewusst sein, dass sie niemals hundertprozentig sein können. Das gleiche Risiko wird für alle Arbeitnehmer bei ihrer Rückkehr an ihren Arbeitsplatz bestehen. Ich denke, wir haben eine Pflicht. Und ich bin sicher, wenn wir die Fans fragen würden, dann würden sie sich freuen, wenn es wieder Fussball gäbe», meint Ivan Rakitic im Interview mit «Marca».

Er wünscht sich, dass LaLiga und die Champions League fortgesetzt werden. Aber man müsse die Entscheidung über eine Fortsetzung jedem Land und jeder Liga überlassen. Diese sollen entscheiden, was im Einzelfall am besten ist, hält Rakitic fest. «Ich will um alles kämpfen», so der kroatische Internationale über seine sportlichen Ziele.

Geisterspiele wären für ihn kein Problem: «Wir wären uns bewusst, dass die Fans zu Hause mit der gleichen Leidenschaft mitfiebern würden.» Er sei sich sicher, dass sich sehr bald alles wieder normalisieren werde und man den Fussball wieder so geniessen könne, wie man es immer getan habe, erläutert der im Aargau aufgewachsene Mittelfeldstratege.

Die spezielle Lage führt im vor Augen, dass nicht alles selbstverständlich ist: «Ich schätze die kleinen Dinge viel mehr. Die einfachen Momente und wie wichtig es ist, meiner Familie nahe zu sein. Die Situation war in vielerlei Hinsicht eine grosse Lektion für alle», sagt der 32-Jährige, der auch auf Auswirkungen im Fussball hofft: «Hoffentlich werden wir danach alle etwas menschlicher sein und die Dinge erkennen, die wirklich wichtig sind.»



«Das ist eine besondere Motivation für mich»

Für den FC Barcelona spielt er seit 2014, sein Vertrag läuft noch bis 2021. Doch in jüngerer Vergangenheit fand sich Rakitic öfters auf der Bank wieder, als ihm lieb war. So gab es um ihn viele Abwanderungsgerüchte. Barça soll ihn sogar bei anderen Klubs angeboten habe. Er sei kein «Sack Kartoffeln», über den man einfach so verfügen könne, zeigte sich Ivan Rakitic in einem Interview mit darüber verärgert.



Trotz hochkarätiger Konkurrenz bei den Katalanen zeigt er sich aber optimistisch: «Ich befinde mich im besten Moment meiner Karriere, in meinem besten Alter – das ist eine besondere Motivation für mich. Ich bin überzeugt, dass ich es schaffe. Ich habe in diesen anderthalb Monaten zu Hause sehr hart gearbeitet, um stärker zu sein als je zuvor.»

Sorgen um seine Zukunft macht er sich deshalb nicht: «Ich bin sehr ruhig. Die Reife, die ich durch meine Fussballkarriere erlangt habe, hilft mir, alles besser zu verstehen. Ich bereue nichts. Ich versuche immer, mein Bestes zu geben, für mein Team und für mich selbst. Das ist meine Art, und es ist gut für mich gelaufen, und ich werde mich nie ändern. Jetzt freue ich mich auf die Zukunft, ich will unbedingt wieder spielen. Wenn das passiert und die Saison vorbei ist, dann wird es Zeit, die Situation zu analysieren.»

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport