Real Madrid beendet Negativserie

SDA

3.11.2018 - 18:19

Real Madrids Interimstrainer Santiago Solari führte seine Mannschaft zum ersten Sieg seit Ende September.
Source: KEYSTONE/EPA EFE/FERNANDO VILLAR

Real Madrid gewinnt erstmals seit dem 22. September in der Meisterschaft. Die Entscheidung beim 2:0-Heimsieg gegen Valladolid fällt in den letzten Spielminuten.

Ein Eigentor von Kiko in der 83. Minute und ein von Sergio Ramos verwerteter Foulpenalty in der 88. Minute brachten Real Madrid den Sieg ein. Damit ist Santiago Solari, dem Interimstrainer nach der Entlassung von Julen Lopetegui, der erste Match in der Meisterschaft resultatmässig gelungen. Die Leistung liess allerdings zu wünschen übrig.

Reals Stadtrivale Atlético spielt in der 11. Runde nur 1:1 bei Leganes. Antoine Griezmann brachte den Europa-League-Sieger in der 69. Minute mit einem schönen Freistoss verdient in Führung. Leganes schaffte gegen den Spielverlauf acht Minuten vor Spielende den Ausgleich durch Guido Carrillo. Griezmann verpasste den Siegtreffer in der Nachspielzeit mit einem zu hoch angesetzten Schuss.

SDA

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport