Experten zum Wechsel

Streller: «Wenn man Shaqiri abschreibt, kommt er stärker zurück»

pat

10.2.2022

Streller: «Wenn man Shaqiri abschreibt, kommt er stärker zurück»

Streller: «Wenn man Shaqiri abschreibt, kommt er stärker zurück»

blue Fussballexperte Marco Streller findet den Wechsel von Shaqiri «sehr, sehr spannend». Er glaubt auch, dass die Nati davon profitieren wird.

10.02.2022

Wie ist der Wechsel von Xherdan Shaqiri zu Chicago Fire einzustufen? Das sagen die blue Fussball-Experten Marco Streller, Rolf Fringer und Philippe Montandon zum Transfer.

pat

10.2.2022

Marco Streller kommt regelrecht ins Schwärmen: «Ich finde den Transfer von Xherdan sehr, sehr spannend. Xherdan hatte noch einmal Lust auf ein Abenteuer. Und die MLS gewinnt immer mehr an Bedeutung, es spielen hervorragende Spieler dort.» Er wünsche Shaqiri von Herzen alles Gute und er ist davon überzeugt, dass auch die Nationalmannschaft vom Wechsel profitieren kann. Es gab auch kritische Stimmen zum Wechsel, diese kontert Streller: «Meistens wenn man Xherdan abschreibt, kommt er noch einmal stärker zurück. Und ich glaube, das wird auch dieses Mal der Fall sein.»


Fringer: «Ich finde es super, dass Shaqiri einen Schritt zurückgeht»

Ebenfalls positiv beurteilt Rolf Fringer den Wechsel. «Er hat sehr viel erreicht, konnte super Verträge unterschreiben, aber ist nirgends ganz glücklich geworden. Darum finde ich es super für ihn, wenn er einen Schritt zurückgeht. Die MLS ist ein super Abenteuer, eine super Herausforderung. Er kann dort, ein bisschen der Star sein.» Helfen werde ihm dabei auch, dass er mit Sportdirektor Georg Heitz einen «Vertrauensmann» im Verein habe, der genau wisse, wie man mit Shaqiri umgehen muss. «Er braucht diese Wärme, die Wertschätzung, er braucht dieses Vertrauen. Wenn er ein wichtiger Mann sein kann in Chicago in der MLS (Major League Soccer), dann hat auch die Schweizer Nationalmannschaft Freude an ihm.»

Fringer: «Ich finde es super, dass Shaqiri einen Schritt zurückgeht»

Fringer: «Ich finde es super, dass Shaqiri einen Schritt zurückgeht»

Rolf Fringer kann dem Wechsel von Xherdan Shaqiri zu Chicago Fire nur Positives abgewinnen. Der blue Fussball-Experte glaubt, dass Shaqiri dort auch die «Wärme und Wertschätzung» bekommt, die er brauche.

10.02.2022


Montandon: «Das kann einen positiven Effekt für die Nati haben»

Fussball-Experte Philippe Montandon sagt, dass man den Wechsel auch kritisch sehen könne, da die Liga qualitativ nicht ganz so hochstehend sei wie die europäischen Top-Ligen. Eine Meinung, die allerdings nicht seiner eigenen entspricht: «Ich sehe es eher positiv, weil er kann dort definitiv Spielpraxis sammeln. (…) Und ich denke, mit dieser Spielpraxis, die er hat, kann das einen positiven Effekt haben, auch für die Nati.»

Montandon: «Das kann einen positiven Effekt haben für die Nati»

Montandon: «Das kann einen positiven Effekt haben für die Nati»

blue Fussball-Experte Philippe Montandon meint, dass man den Wechsel von Shaqiri auch kritisch sehen könne. Aus seiner Sicht überwiegt aber das Positive.

10.02.2022

Was hältst du von Shaqiris Wechsel zu Chicago Fire?

Gratulaton zu diesem Transfer, Xherdan

Gratulation zu diesem Transfer, Xherdan!

Gratulation zu diesem Transfer, Xherdan!

Nun ist es fix: Xherdan Shaqiri wechselt in die MLS zu Chicago Fire. In den letzten Tagen wurde dieser Transfer eher kritisch beäugt. blue-Kommentator Andy Jucker findet allerdings: Der Schweizer hat alles richtig gemacht.

09.02.2022

6 Stationen, 17 Titel: Die Karriere von Shaqiri

Sechs Stationen, 17 Titel: Das ist die Karriere von Xherdan Shaqiri

Sechs Stationen, 17 Titel: Das ist die Karriere von Xherdan Shaqiri

Xherdan Shaqiri wechselt zu Chicago Fire und somit zu seinem siebten Klub in seiner Karriere. Wie sieht die Statistik bei seinen bisherigen Vereinen aus?

09.02.2022

Twitter-Reaktionen

«Er tut, was er am besten kann» – Twitter-Reaktionen zum Wechsel von Shaqiri

«Er tut, was er am besten kann» – Twitter-Reaktionen zum Wechsel von Shaqiri

Xherdan Shaqiri kehrt Fussball-Europa den Rücken und läuft ab sofort für Chicago Fire auf. Der Transfer löst auf Twitter zahlreiche Reaktionen aus. Eine Auswahl.

10.02.2022