Trainer Klopp beim FC Liverpool offen für Verstärkungen

dpa/SB10

24.12.2018

Liverpool-Coach Jürgen Klopp zeigt sich trotz Tabellenführung und  hochkarätigem Kader offen für Verstärkungen. Mit Timo Werner soll sogar ein Landsmann im Fokus der «Reds» stehen.

Fussball-Trainer Jürgen Klopp vom englischen Premier-League-Tabellenführer FC Liverpool hat sich offen für Verstärkungen gezeigt. «Ich bin sehr glücklich mit den Spielern, die ich habe, aber ich habe immer gesagt: man weiss nie», so der 51-Jährige vor dem Heimspiel am Mittwoch gegen Newcastle United. «Ich halte die Tür offen. Wenn Dinge passieren, dann müssen wir schauen.»

Klopp klagte, dass ihm nach den verletzungsbedingten Ausfällen der Innenverteidiger Joe Gomez und Joel Matip die Alternativen in der Defensive fehlen. «Wir sind nicht mehr so variabel», sagte der frühere Coach von Borussia Dortmund und Mainz 05.

Auf Liverpool komme in den nächsten Wochen und Monaten eine «monströse Anzahl an Spielen» zu, so Klopp. Unter anderem stehen am 19. Februar und 13. März die Achtelfinal-Spiele der Champions League gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München an. «Es ist wichtig, dass wir reagieren können. Wenn sich etwas dramatisch verändert, müssen wir uns das genau anschauen. Aber wenn nichts passiert, werden wir nichts machen.»

Wer schnappt sich Timo Werner?

Ein heisser Kandidat soll bei Liverpool Timo Werner sein. Für den 22-jährigen Stürmer von Red Bull Leipzig interessiert sich ausgerechnet auch Bayern München. Sportchef Salihamidzic ist ein Fan vom deutschen Nationalspieler und lobt im «Sky»-Interview: «Er trifft am laufenden Band.» Und der Spieler liess unter der Woche an gleicher Stelle durchblicken: «Wenn man in Deutschland bleiben will, gibt es eigentlich von Leipzig aus nur einen Klub, zu dem man wechseln kann.»

Sein aktueller Verein hat ihm eine Vertragsverlängerung zu deutlich erhöhten Bezügen angeboten. Trainer Ralf Rangnick gibt sich zum ganzen Trubel gelassen: «Wir haben zu dem Thema alles gesagt. Timo wird sich über Weihnachten ein paar Gedanken machen und dann sehen wir weiter. Dann ist er am Zug und wird uns sagen, ob er seine Zukunft weiter langfristig bei uns sieht.»

Seine Freundin heizte mit einem Instagram-Post die Spekulationen um einen Transfer weiter an. Nach dem letzten Spiel schreibt sie dort unter einem Bild, welches ihn auf dem Videowürfel zeigt: «One last time. Merry Christmas.»

Timo Werners Freundin heizt Wechselgerüchte um ihren Mann weiter an.
Bild: instagram/paulilela

Vielleicht führt der Weg vom pfeilschnellen Schwaben aber an die Anfield Road. Werner schwärmte im Frühling gegenüber dem englischen Fussballmagazin «FourFourTwo»: «Die  Premier League, speziell Liverpool und Manchester United, ist ein Traum von mir. Das sind die zwei Klubs, für die ich früher schwärmte, weil sie so viel Geschichte haben.» 

Wie die «Abendzeitung» berichtet, lässt Jürgen Klopp ihn laufend scouten. Falls Werner sich für die «Reds» entscheidet, hätte Weihnachtsmanm Georginio Wijnaldum sicher auch noch ein Geschenk für ihn im Sack.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport