Uruguay scheitert im Viertelfinal an Peru – Suarez versagen die Nerven

pat

30.6.2019

Peru bezwingt Uruguay im Elfmeterschiessen. Besonders bitter ist das Ausscheiden für die Urus, da sie die deutlich besseren Chancen verbuchen und ihnen drei Treffer nachträglich aberkannt werden.

Ausgerechnet Luis Suarez versagen zum Auftakt der Elfmeterentscheidung die Nerven. Nach dem Spiel ist der Star-Stürmer von Uruguay untröstlich.

Uruguay ist drückend überlegen, vergibt mehrere Hochkaräter. Dreimal feiern sie in der regulären Spielzeit einen Treffer – doch nachträglich werden sie alle wegen Abseitsstellungen annulliert. In der ersten Halbzeit wird Giorgio De Arrascaeta zurückgepfiffen, nach einer guten Stunde ist es Edinson Cavani, der wenige Zentimeter im Abseits steht. Und in der 73. Minute ist es Suarez, der sich im Moment des Zuspiels hauchdünn im Abseits bewegt.

Dem vermeintlichen Führungstreffer von Luis Suarez geht eine Abseitsposition voran.
Bild: Teleclub

Und so geht es nach 90 torlosen Minuten – an der Copa América gibt es keine Verlängerung – ins Elfmeterschiessen. Suarez läuft als erster an und sieht seinen Schuss vom Schlussmann pariert. Weil alle anderen Schützen treffen, bedeutet der Fehlschuss das Aus für Uruguay.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag trifft Peru im Halbfinal auf Chile. 24 Stunden davor steigt der Traum-Halbfinal zwischen Gastgeber Brasilien und Argentinien.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport