Balotelli löscht brisanten Post auf Instagram

DPA / wer

7.3.2018

Mario Balotelli (rechts) erntet Kritik nach seinem Post über Politiker Toni Iwobi.
Bild: Facebook / Getty Images

Mario Balotelli hat mit einer Bemerkung gegen einen schwarzen Senator der rechtspopulistischen Lega-Partei Kritik ausgelöst. 

Nachdem der farbige Politiker Toni Iwobi für die ausländerfeindliche Partei in Italien ins Parlament gewählt worden war, schrieb der Ex-Nationalspieler auf Instagram: «Vielleicht bin ich blind, oder vielleicht haben sie ihm noch nicht gesagt, dass er schwarz ist. Schämt Euch!!!».

Die inzwischen gelöschte Insta-Story von Mario Balotelli
Screenshot: Instagram

Umgehend ging Kritik auf den ebenfalls dunkelhäutigen Spieler nieder. «Ich fand ihn auf dem Spielfeld nicht gut, und ich mag ihn noch weniger ausserhalb des Spielfeldes», twitterte Lega-Chef Matteo Salvini am Dienstag. Die Rechtspopulisten hatten bei der Wahl am Sonntag in Italien stark hinzugewonnen. Einer ihrer Wahlversprechen war, die «Invasion» von Migranten zu stoppen.

Balotelli (27) wurde in Palermo als Sohn ghanaischer Einwanderer geboren und wuchs bei italienischen Adoptiv-Eltern auf. Er spielt derzeit bei Nizza und wurde immer wieder Ziel rassistischer Beleidigungen.

Zurück zur Startseite