Wochenlange Isolation

Wochenlange Isolation: So wollen die Serie-A-Klubs die Saison beenden

jar

21.4.2020

Cristiano Ronaldo wurde offenbar von Juventus gebeten, nach Italien zurückzukehren – weil der Klub hofft, dass der Spielbetrieb in der Serie A bald wieder aufgenommen wird.
Cristiano Ronaldo wurde offenbar von Juventus gebeten, nach Italien zurückzukehren – weil der Klub hofft, dass der Spielbetrieb in der Serie A bald wieder aufgenommen wird.
Bild: Getty

Die Fussballklubs in Italien wollen trotz Corona-Pandemie die Saison bald weiterführen. Und offenbar besteht auch bereits in Plan, wie die letzten zwölf Spieltage über die Bühne gebracht werden könnten.

Die 20 Vereine stimmten überein, «die Saison 2019/2020 unter voller Einhaltung der Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften abzuschliessen, sofern die Regierung dies zulässt», hiess es am Dienstag in einer Mitteilung der Serie A. Am Mittwoch war ein «Gipfel» der Fussballspitzen mit Sportminister Vincenzo Spadafora angesetzt.

Die Serie A ist seit dem 12. März unterbrochen. Zwölf Partien stehen noch aus. In Italien gelten noch bis zum 3. Mai die landesweiten Ausgangssperren.

Wochenlange Isolation

Nach dem Plan des Fussballbundes FIGC sollen die Fussballer ab dem 4. Mai zunächst isoliert werden, das heisst unter anderem auf das Coronavirus getestet und in Camps streng kontrolliert werden. Nach drei Wochen könnten dann möglicherweise Partien – ohne Fans – gespielt werden.

Die Regierung ist zurückhaltend. «Ich bin ein grosser Fussballanhänger. Aber mit mehr als 400 Toten pro Tag ist das wirklich unser letztes Problem», sagte Gesundheitsminister Roberto Speranza in einem Radiointerview. Italien ist weltweit eines der am härtesten getroffenen Länder von der Covid-19-Lungenkrankheit.



Ronaldo stellt Bedingung für Italien-Rückkehr

Juventus-Star Cristiano Ronaldo hat Turin bereits kurz nach Bekanntgabe des Saison-Unterbruchs verlassen und quartierte Ronaldo mit seiner Familie in seiner portugiesischen Heimat auf Madeira ein. Sein Klub hat nun alle Spieler aufgefordert, in den nächsten Tagen zurückzukehren.

Ronaldo stellt für seine Rückkehr aber offenbar Bedingungen. Wie die italienische Zeitung «Repubblica» berichtet, will CR7 erst dann wieder nach Italien zurückkehren, wenn feststeht, wann der Spielbetrieb der Serie A wieder aufgenommen wird.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport