Verstappen kritisiert Rivale Hamilton scharf: «Das ist respektlos»

lbe

18.7.2021

Max Verstappen findet Hamiltons Verhalten «respektlos und unsportlich»
Max Verstappen findet Hamiltons Verhalten «respektlos und unsportlich».
Bild: Getty

Rund zwei Stunden nach Rennschluss meldet sich Max Verstappen nach seinem heftigen Crash in der ersten Runde auf Twitter zu Wort – und richtet scharfe Kritik an Konkurrent Hamilton.

lbe

18.7.2021

Der WM-Führende und sein Rivale liefern sich beim GP von Grossbritannien am Sonntag von der ersten Sekunde an ein Zweikampf auf Biegen und Brechen – mit dem besseren Ende für Hamilton. Während Verstappen nach einer Berührung von der Strecke fliegt, heftig in den Reifenstapel kracht und im Spital landet, kommt Hamilton mit einer Zehn-Sekunde-Strafe davon.



Dank einer beeindruckenden Aufholjagd jubelt Hamilton wenig später gar doch noch über den Heimsieg – und lässt sich von seinen Fans in Silverstone feiern. «Das war einer meiner härtesten GP-Einsätze. Und zum achten Mal bin ich hier von den besten Fans der Welt empfangen und gefeiert worden», schwärmt der 36-Jährige nach der Zieldurchfahrt. «Das ist unglaublich, ich und das Team haben alles gegeben, um Red Bull zu stoppen.»

Beim verheerenden Zwischenfall mit Verstappen sieht der Brite kein eigenes Fehlverhalten. «Was die Strafe angeht: Ob ich nun mit ihr einverstanden bin oder nicht, ich sehe das so – ich lag an der Seite von Max, und jeder weiss, wie aggressiv er fährt. Aber ich akzeptiere diese Strafe», so Hamilton. So etwas komme im Rennsport ab und an vor. Die vielen Schuldzuweisungen perlen an ihm ab. «Mir ist egal, was andere Leute denken. Ich mache mein Ding.» Unterstützung findet der Brite im Kreis der Fahrer. Charles Leclerc sprach ebenso wie Valtteri Bottas von einem Rennunfall.

Verstappen: «Das ist respektlos»

Nicht ganz der gleichen Ansicht ist man bei Hamiltons direkter Konkurrenz. Teamchef Christian Horner richtet bereits während des Rennens deutliche Worte an Hamilton und spricht hinterher von einem gestohlenen Sieg. «Diese Strafe wird dem Vergehen nicht gerecht. Er (Hamilton) hat einen Überholversuch an der gefährlichsten Stelle gewagt und kann von Glück reden, dass Max sich dabei nicht schwer verletzt hat. Ein solches Vorgehen ist eines siebenfachen Weltmeisters nicht würdig. Und wenn er dann auch noch das Rennen gewinnt, ist das überhaupt keine Strafe», so Horner.



Rund zwei Stunden nach Rennschluss meldet sich auch Max Verstappen mit harten Vorwürfen zu Wort: «Ich bin froh, dass es mir gut geht. Sehr enttäuscht, so aus dem Rennen genommen worden zu sein», schreibt der Niederländer auf Twitter. «Die verhängte Strafe hilft uns nicht und wird dem gefährlichen Move, den Lewis auf der Strecke machte, nicht gerecht.» Zudem scheint Verstappen auch eine gewisse Demut Hamiltons vermisst zu haben: «Die Feierlichkeiten noch im Krankenhaus zu sehen, ist respektlos und unsportlich. Aber wir machen weiter.»