Lucien Favre ist offenbar im engeren Favoritenkreis auf den ManUtd-Job

jar

24.11.2021

Lucien Favre will noch nicht in diesem Sommer ins Trainer-Business zurückkehren
Sehen wir Lucien Favre bald in der Premier League?
Keystone

Nach der Entlassung von Ole Gunnar Solskjaer läuft die Suche in Manchester nach dem neuen Trainer auf Hochtouren. Einem Medienbericht zufolge wollen die Red Devils mit fünf möglichen Kandidaten Gespräche führen – darunter ist auch ein Schweizer.

jar

24.11.2021

Wie die «Daily Mail» berichtet, hat Manchester United auf der Suche nach einem Interimstrainer bis Ende Saison eine Shortlist mit fünf Namen erstellt. Auf dieser Liste stehen laut der Zeitung Ralf Rangnick, Ernesto Valverde, Rudi Garcia, Paulo Fonseca – und Lucien Favre!

Offenbar streben die Red Devils mitten in der Saison keine langfristige Lösung an, sondern wollen dem neuen Trainer nur einen Vertrag bis im Sommer anbieten, um sich dann nochmals neu Gedanken zu machen.

Mauricio Pochettino gilt in England als einer der Top-Favoriten auf den Job, ist aber noch bei Paris St. Germain unter Vertrag. Den Argentinier per sofort nach Manchester zu lotsen, dürfte schwierig werden. Ein erstes Angebot für Pochettino soll PSG bereits abgelehnt haben.



Favre in Gesprächen mit United

Wie die «Daily Mail» weiter berichtet, habe der englische Rekordmeister bereits mit Ernesto Valverde gesprochen. Und offenbar wäre der ehemalige Barça-Coach bereit, den Trainerposten temporär zu übernehmen. Und auch mit Lucien Favre sei United schon in Gesprächen. Auch laut dem stets gut informierten «Telegraph» zählt der 64-Jährige neben Valverde und Rudi Garcia zum engeren Kandidatenkreis in Manchester.

Der Vorteil des Westschweizers könnte sein, dass er in seiner Karriere immer wieder junge Talente zu Topstars formen konnte – wie beispielsweise Jadon Sancho, der im Sommer ja vom BVB zu United gewechselt hat, da aber noch nicht wirklich auf Touren gekommen ist. Neben Sancho stehen im Old Trafford mit Mason Greenwood, Marcus Rashford, Aaron Wan-Bissaka und Donny van de Beek weitere Youngsters mit grossem Potenzial unter Vertrag.

Favre stand bereits im Sommer kurz vor einem Engagement in der Premier League, soll Crystal Palace aber im letzten Moment noch abgesagt haben. Und auch bei Newcastle United stand er kürzlich hoch im Kurs, galt sogar lange als Top-Favorit auf den Trainerposten, der dann aber von Eddie Howe besetzt wurde. Führt Favres Weg nun doch noch nach England?