Als das Handy klingelt, bricht Hirschers Vater in Tränen aus

14.2.2018 - 15:52, jar

Marcel Hirschers Vater Ferdinand gibt in Österreich einem Reporter gerade ein Interview, als plötzlich sein Handy klingelt. Dann wird er emotional ...


Wenn Marcel Hirscher im Ski-Weltcup Sieg an Sieg reiht, gehört sein Vater Ferdinand oft zu den ersten Gratulanten. Zumindest dann, wenn das Rennen in den Alpen stattfindet. Wegen seiner Flugangst verpasste der 60-Jährige nun aber ausgerechnet den ersten Olympiasieg seines Sohnes, der am Dienstag in Pyeongchang in der Kombination Gold holte.

8500 Kilometer von Südkorea entfernt geht Ferdinand Hirscher auch am Tag nach Marcels grossem Triumph seiner Arbeit als Skilehrer nach. Begleitet wird der Österreicher von einem ORF-Reporter, dem er erklärt, wie sein Sohn dem grossen Druck hat standhalten können. «Man muss das schon lernen. Wenn man sich vom Druck erdrücken lässt, kann man nicht erfolgreich sein», sagt er.

Während des Interviews klingelt plötzlich das Handy vom stolzen Vater. Und wer sitzt da am anderen Ende der Leitung? Genau, es ist der frischgebackene Olympiasieger. Noch bevor Papa Ferdinand Marcel gratulieren kann, wird er von seinem Emotionen übermannt und bricht in Tränen aus.

Sehen Sie sich die emotionale Reaktion im obenstehenden Video an.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel