Auch Super-G der Männer muss verschoben werden

SDA/jar

8.2.2021 - 17:55

epa08995634 A volunteer cleans fresh snow in the finish area at the 2021 FIS Alpine Skiing World Championships in Cortina d'Ampezzo, Italy, 08 February 2021. EPA/ANDREA SOLERO
Viel Neuschnee: Der Start zur WM in Cortina verläuft nicht nach Plan.
Bild: Keystone

Die Ski-WM in Cortina d'Ampezzo hat ihre zweite Verschiebung. Der am Dienstag geplante Super-G der Männer wird erst am Donnerstag ausgetragen. Das an jenem Tag vorgesehene erste Abfahrtstraining entfällt.

Grund für die Verschiebung ist die Piste, die nach den heftigen Schneefällen nicht termingerecht in rennbereiten Zustand gebracht werden kann. Bereits am Montagmorgen musste die Kombination der Frauen wegen starkem Schneefall abgesagt werden.

Auf der Männerpiste soll sogar Lawinen-Gefahr herrschen. Deshalb wurde auch darüber diskutiert, ob der Männer-Super-G auf die Piste der Frauen verlegt werden soll. Swiss-Ski-Cheftrainer Tom Stauffer scheint aber kein Freund dieses Vorschlags zu sein. «Die Frauenstrecke befindet sich ja auch nicht in einem wirklich guten Zustand», wird er im «Blick» zitiert.


Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

SDA/jar