Abfahrt in Cortina

Gisin und Hählen im Abschlusstraining in den Top 5

sda

21.1.2022 - 13:39

Michelle Gisin im zweiten Abfahrts-Training in Cortina unterwegs zu Rang 3.
Bild: Keystone

Michelle Gisin (3.) und Joana Hählen (4.) überzeugen im Abschlusstraining zur Weltcup-Abfahrt vom Samstag in Cortina. Die zwei Schweizerinnen büssen weniger als eine halbe Sekunde auf die Spitze ein.

sda

21.1.2022 - 13:39

Nach ihrer krankheitsbedingt beeinträchtigten Saisonvorbereitung bestreitet Michelle Gisin in diesem Winter nur sporadisch Abfahrten. Diejenige in Cortina ist für die Engelbergerin erst die zweite der Saison, nachdem sie vor Weihnachten in Val d'Isère Zehnte geworden war. Joana Hählen ihrerseits startete zwar zu allen vier Saison-Abfahrten. Doch die Berner Oberländerin stiess dabei nur einmal in die Top 20 vor, als 14. in der zweiten Abfahrt in Lake Louise.

Drittbeste Schweizerin im Ort in den Dolomiten war Corinne Suter. Die Schwyzerin, auf dieser Piste letzten Februar Abfahrts-Weltmeisterin geworden, verlor als Achte knapp eine Sekunde auf Sofia Goggia. Die Italienerin, heuer in drei von vier Abfahrten siegreich, war um vier Zehntel schneller als die Norwegerin Ragnhild Mowinckel. Gemächlicher nahm es Lara Gut-Behrami (22.), am Vortag bei der ersten Trainingsfahrt als Fünfte noch die schnellste Schweizerin.

In Cortina findet am Samstag die Abfahrt (Start 11.30 Uhr) statt. Am Sonntag folgt der Super-G (11.45 (Uhr).


sda