Greift Hirscher nun in der Abfahrt an?

13.2.2018 - 09:39, bam

Marcel Hirscher freut sich über seinen ersten Olympiasieg.
Keystone

Marcel Hirscher krallt sich seine erste Olympia-Goldmedaille. Er schafft dies mitunter, weil er als Slalomspezialist eine sensationelle Abfahrt zeigt.

«Ich habe drei Chancen, und ich denke, das werden meine letzten drei Chancen sein. Das heisst, es wird keine Olympischen Spiele mehr für mich geben», sagt der Österreicher vor seinem ersten Rennen und nutzt gleich die erste dieser Chancen.

Hirscher wird Olympiasieger in der Super-Kombination. Mit Olympia-Gold hat der sechsfache Weltmeister nun alles gewonnen, was man im Skizirkus gewinnen kann. Er hat schon mehrmals betont, dass er danach nur noch verlieren könne. Doch wie geht es nach dieser Saison weiter?

Eine Möglichkeit wäre, dass sich Hirscher doch noch als Abfahrer beweist. Der 28-Jährige sagt im SRF-Interview selber: «Die grosse Sensation war mein Abfahrtsrennen.» Mit seiner Fahrt erreichte er den 12. Zwischenrang und lag 1,32 Sekunden hinter dem Deutschen Speed-Spezialisten Thomas Dressen. «Es könnte mir schon Spass machen», gibt Hirscher zu, als der sechsfache Gesamtweltcup-Sieger gefragt wird, ob er künftig in der Abfahrt antreten werde. «Eins mit der Piste zu sein, das ist unglaublich.» Er schwärmt, aber «ich lasse mich nicht festnageln».

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel