Hirscher lobt Odermatt: «Der kann alles gewinnen, was er möchte»

12.1.2019 - 19:08, pat

Marcel Hirscher hält grosse Stücke auf Marco Odermatt.
Bild: Keystone

Marcel Hirscher gewinnt den Riesenslalom von Adelboden mit 71 Hundertsteln Vorsprung. Auf den Schweizer Marco Odermatt angesprochen, kommt er regelrecht ins Schwärmen.

Nach dem ersten Lauf lag Hirscher noch 12 Hundertstel hinter dem Norweger Henrik Kristoffersen, doch im 2. Lauf trumpfte der Österreicher gross auf. Und so feierte er am Schluss nach 2012, 2015 und 2018 den vierten Riesenslalom-Sieg am Chuenisgbärgli.

Nach dem Rennen wird der 66-fache Weltcupsieger (davon acht in dieser Saison) beim Interview mit «SRF» auf Marco Odermatt angesprochen. Der 21-jährige Schweizer beendete das Rennen im starken 10. Rang.

Und da hält der Dominator, der auf bestem Weg ist, die grosse Kristallkugel zum 8. Mal in Folge zu gewinnen, nicht mit Lob zurück. «Der kann Gesamtweltcupsieger, Olympiasieger werden – alles, was er möchte.» Allerdings sagt Hirscher zuvor auch: «Heuer ist dieses Jahr, wo er sich reinfährt in die absolute Weltspitze. Jetzt ist es wichtig, dass man sehr, sehr gut auf ihn aufpasst. Dann ist vieles möglich.» Na dann, passt gut auf Odermatt auf, liebe Betreuer. Denn die Aussichten sind rosig.

Am Sonntag findet in Adelboden der Slalom der Männer statt. Der Topfavorit heisst dann erneut Marcel Hirscher.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel