Starke Schweizerinnen

Goggia doppelt in Lake Louise nach – Suter erneut auf dem Podest

Redaktion blue Sport

3.12.2022

Corinne Suter fährt auch in der zweiten Abfahrt von Lake Louise aufs Podest.
Corinne Suter fährt auch in der zweiten Abfahrt von Lake Louise aufs Podest.
Bild: Keystone

Corinne Suter steht auch in der zweiten Abfahrt von Lake Louise auf dem Podest. Die Schwyzerin, tags zuvor Zweite, wird hinter der neuerlichen Siegerin Sofia Goggia und Nina Ortlieb Dritte.

Redaktion blue Sport

3.12.2022

Nach vier Hundertsteln am Freitag fehlten Corinne Suter in der Reprise, die wegen des Windes nur auf verkürzter Strecke stattfinden konnte, 0,37 Sekunden zur Italienerin Sofia Goggia.

Lange Zeit lag die Abfahrts-Olympiasiegerin an zweiter Stelle, ehe sich mit der hohen Startnummer 26 noch Nina Ortlieb zwischen Goggia und Suter schob. Zugleich verdrängte die Österreicherin, die 0,34 Sekunden auf die nun 19-fache Weltcup-Siegerin einbüsste, die Berner Oberländerin Joana Hählen auf den 4. Platz.

Mit Michelle Gisin (8.), Lara Gut-Behrami und Delia Durrer (zeitgleich 13.) und Jasmine Flury klassierten sich vier weitere Schweizerinnen in den Top 15 und komplettierten so das starke Schweizer Teamergebnis.

Zum Abschluss steht am Sonntagabend (Start 19 Uhr) in Lake Louise noch der erste Super-G des Winters auf dem Programm.

Das Klassement

Der Live-Ticker zur Nachlese

  • Liveticker
    Neue Beiträge
  • Liveticker beendet
  • Startnummer 32
    Delia Durrer fährt auf Rang 13

    Die 20-Jährige setzt ein Ausrufezeichen und prescht nach einer starken Fahrt in die Top 15 vor. Sie verliert 1.52 Sekunden und ist damit genau so schnell wie Gut-Behrami.

  • Startnummer 30
    Lie verliert viel Zeit – 30 Fahrerinnen im Ziel

    Das Podest dürfte sich nicht mehr verändern: Sofia Goggia gewinnt auch die zweite Abfahrt vor Nina Ortlieb und Corinne Suter. Joana Hählen verpasst das Podium knapp.

  • Startnummer 26
    Ortlieb verdrängt Suter und Hählen

    Mit der Nummer 26 stellt die Österreicherin ihre starke Form unter Beweis und hält mit Goggia mit. Im Schlussteil muss sie die Italienerin wie alle Kontrahentinnen ziehen lassen, doch Ortlieb wird Zweite und verdrängt Suter auf Rang 3 und Hählen vom Podest.

  • Startnummer 22
    Auch Schmidhofer geschlagen – wer kann die Podestplätze noch gefährden?

    Schmidhofer kann noch nicht mit den Schnellsten mithalten und verliert bereits bis zur dritten Zwischenzeit eineinhalb Sekunden. Im Ziel landet sie auf dem 18. Zwischenrang. Langsam aber sicher drängt sich die Frage auf: Wer kann die Fahrerinnen auf dem Podest noch gefährden?

  • Startnummer 17
    Hählen und Suter überstehen weiteren Angriff

    Ilka Stuhec lässt Joana Hählen noch einmal um den Podestplatz zittern. Im Ziel fehlen ihr aber doch 37 Hundertstel auf die Schweizerin, womit sich Stuhec zeitgleich mit Puchner auf Platz 4 einreiht.

  • Startnummer 16
    Gisin fährt auf den starken 5. Zwischenrang

    Die Schweizerin, die noch auf ihr erstes Spitzenresultat dieses Winters wartet, zeigt einen guten Auftritt. Bis zur zweiten Zwischenzeit ist sie sogar schneller als Goggia, bevor sie kontinuierlich Zeit einbüsst. Die Ziellinie überquert sie als Fünfte.

  • Startnummer 13
    Goggia schlägt erneut zu

    Bis zur letzten Zwischenzeit ist es wieder ein Duell auf Augenhöhe zwischen Sofia Goggia und Suter. Im letzten Streckenteil aber zündet die Italienerin den Turbo und nimmt der Schweizerin und der restlichen Konkurrenz noch einmal viel Zeit ab. Goggia übernimmt mit 37 Hundersteln Vorsprung die Spitze.

  • Startnummern 9 bis 12
    Suters Führung hält Bestand – Mowinckel aktuell Vierte

    Die Schweizer Doppelführung hält Bestand. Mowinckel schnuppert an einen vorübergehenden Podestplatz, reiht sich aber als Vierte ein. Auch Weidle kann nicht ganz mit Suter mithalten und kommt als Sechste ins Ziel.

  • Startnummer 8
    Suter sorgt für die Schweizer Doppelführung

    Wie schon gestern zeigt Suter, was in ihr steckt. Trotz eines kleinen Fehlers stellt sie die neue Bestzeit auf und verdrängt Hählen um 22 Hunderstelsekunden auf Platz 2.

    Joana Hählen muss den Leaderthron nach der Fahrt von Corinne Suter verlassen.
    Joana Hählen muss den Leaderthron nach der Fahrt von Corinne Suter verlassen.
    Bild: SRF
  • Startnummer 7
    Puchner rast auf Platz 2

    Die Österreicherin kann lange mit Hählen mithalten, handelt sich bis ins Ziel aber einen Rückstand von 37 Hundersteln ein und kommt als Zweite ins Ziel.

  • Startnummer 6
    Hählen mit der klaren neuen Bestzeit

    Starker Auftritt von Joana Hählen: Die Schweizerin nimmt der Französin stetig Zeit ab und hat im Ziel 67 Hundertstel Vorsprung. Was ist diese Zeit wert?

  • Startnummer 5
    Flury fährt auf Zwischenrang 3

    Flury kämpft gegen Windböen und kann schlussendlich nicht ganz mit Miradoli mithalten. Sie klassiert sich hinter Gut-Behrami auf Rang 3.

  • Startnummer 3
    Gut-Behrami von Miradoli geschlagen

    Nach dem 18. Platz am Freitag zeigt Gut-Behrami eine solide Fahrt. Dennoch agiert die Tessinerin in gewissen Passagen etwas zu verhalten und kann Miradoli nicht bezwingen. Gut-Behrami kommt mit 26 Hundersteln Rückstand auf Platz 2 ins Ziel. 

  • Startnummer 2
    Miradoli verdrängt Nufer

    Die Französin ist 66 Hundertstel schneller als die Schweizerin und übernimmt vorübergehend die Führung.

  • Startnummer 1
    Was ist die Zeit von Nufer wert?

    Priska Nufer kommt nach 1:30:88 ins Ziel. Damit ist sie 17 Sekunde schneller als die Siegerin am Freitag – allerdings nur, weil das Rennen vom Reservestart aus gefahren wird. Wie lange bleibt Nufer an der Spitze?

  • Alles bereit für den Start – gleich eröffnet Nufer das Rennen
  • 🇨🇭 Die Startnummern der Schweizerinnen

    • 1 – Priska Nufer
    • 3 – Lara Gut-Behrami
    • 5 – Jasmine Flury
    • 6 – Joana Hählen
    • 8 – Corinne Suter
    • 16 – Michelle Gisin
    • 32 – Delia Durrer
    • 33 – Juliana Suter
    • 42 – Stephanie Jenal
  • Hallo …

    … und herzlich willkommen zum Live-Ticker der zweiten Abfahrt in Lake Louise. Sofia Goggia verwies ihre Konkurrenz am Freitag hauchdünn auf die Ehrenplätze. Corinne Suter wurde mit nur 4 Hundertstelsekunden Rückstand Zweite, Cornelia Hütter fuhr mit 6 Hundertstel Rückstand auf Rang drei. Kann Goggia heute nachdoppeln? Hier bist du ab 20.30 Uhr live mit dabei.