Überragender Odermatt gewinnt den Riesenslalom am Chuenisbärgli

Redaktion blue

8.1.2022

Marco Odermatt gewinnt auch den Weltcup-Riesenslalom in Adelboden. Der Nidwaldner siegt am Chuenisbärgli als erster Schweizer seit 14 Jahren.

Redaktion blue

8.1.2022

Der schon nach dem ersten Lauf führende Odermatt siegte vor dem Österreicher Manuel Feller und dem Franzosen Alexis Pinturault. Mit seinem vierten Sieg im fünften Riesenslalom des Winters beendete Odermatt eine 14 Jahre dauernde sieglose Zeit für die Schweizer Fahrer. Damals hatten Marc Berthod und Daniel Albrecht für einen Doppelerfolg gesorgt.

Odermatt liess sich durch nichts vom Erfolgspfad abbringen – weder von den Bedingungen, die so schwierig waren wie selten zuvor in Adelboden, noch vom immensen Druck, der auf seinen Schultern lastete. Auch der klare Leader in der Gesamt- und in der Disziplinen-Wertung kam auf der fordernden Piste nicht ohne Fehler durch. Stoppen liess er sich auf dem Weg zu seinem neunten Weltcup-Sieg insgesamt gleichwohl nicht.

Marco Odermatt jubelt über seinen Sieg in Adelboden.
Bild: Screenshot SRF

Justin Murisier verpasste an seinem 30. Geburtstag seinen zweiten Podestplatz im Weltcup knapp. Der Walliser wurde Vierter. Loïc Meillard schaffte mit Rang 8 sein zweitbestes Saisonresultat in dieser Disziplin.

Gino Caviezel machte im zweiten Lauf 6 Plätze gut, was im Schlussklassement zu Rang 11 reichte. Cédric Noger sicherte sich dank Rang 24 seine ersten Weltcup-Punkte seit einem Jahr. Daniele Sette, der sechste Schweizer Finalist, lieferte mit Platz 27 auch im fünften Riesenslalom der Saison ein zählbares Ergebnis ab.


Das Rennen im Live-Ticker