Sturz mental noch nicht verarbeitet: Marc Gisin wird keine Rennen fahren

15.1.2020 - 09:33, SDA

Marc Gisin wird in diesem Winter keine Rennen bestreiten
Source: Keystone

Marc Gisin bestreitet in diesem Winter keine Rennen. Den Entscheid fällt der Engelberger nach dem ersten Training für die Lauberhorn-Abfahrt.

Der im vorletzten Dezember in der Abfahrt in Val Gardena schwer gestürzte Gisin hatte in diesem Winter schon mehrfach Anlauf für seine Rückkehr genommen. Er stand vor Wengen schon in Lake Louise, Beaver Creek, Val Gardena im Aufgebot von Swiss-Ski, doch liess er es stets bei Trainingsfahrten bewenden.

Für Einsätze in den Rennen sah er die Zeit noch nicht gekommen. Die Verletzungen sind längst verheilt, doch im mentalen Bereich hat Gisin den Unfall noch nicht restlos verarbeitet.

Gisin war bei seinem Sturz mit geringeren Verletzungen davongekommen, als vorerst befürchtet werden musste. Er erlitt mehrere Rippenbrüche, die auch Verletzungen in der Lunge zur Folge hatten. Ausserdem wurde die Hüftpfanne in Mitleidenschaft gezogen.


Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel