Riesenslalom am Kronplatz

Riesenslalom am Kronplatz: Schweizerinnen weit zurück – Hector mit viertem Weltcupsieg

SDA

25.1.2022

Nicht in den Top 15, aber dennoch die beste Schweizerin beim Riesenslalom in Kronplatz: die Nidwaldnerin Andrea Ellenberger
Nicht in den Top 15, aber dennoch die beste Schweizerin beim Riesenslalom in Kronplatz: die Nidwaldnerin Andrea Ellenberger.
Bild: Keystone

Das Swiss-Ski-Riesenslalom-Team kassiert in Kronplatz eine Schlappe. In Abwesenheit von Lara Gut-Behrami ist Andrea Ellenberger als 19. die beste Schweizerin. Den Sieg sichert sich Sara Hector.

SDA

25.1.2022

Die Schweizerinnen, die ohne Weltmeisterin Gut-Behrami und Wendy Holdener antreten mussten, blieben auf dem schwierigen Hang in Südtirol ohne Topresultat. Als Beste klassierte sich die Nidwaldnerin Andrea Ellenberger mit fast zwei Sekunden Rückstand auf Hector nur im 19. Rang.

Weltcup-Punkte gab es im sechsten Riesenslalom des Winters auch für Camille Rast (21.), Vanessa Kasper (24.), Michelle Gisin (26.) und Simone Wild (28.). Gisin war am Morgen die klar beste Schweizerin gewesen, doch im Final fiel sie nach fehlerhafter Fahrt noch um 15 Positionen zurück.

Bevor am 7. Februar in China mit dem Riesenslalom das erste Olympia-Rennen der Frauen ansteht, folgen an diesem Wochenende in Garmisch-Partenkirchen noch je eine Abfahrt (Samstag) und ein Super-G (Sonntag).

Der Live-Ticker zum Nachlesen