US Open, Tag 6: Federer mit dem Punkt des Turniers ++ John Millman ist Federers Gegner im Achtelfinal ++ Zverev scheidet aus

Aus New York: Jan Arnet

1.9.2018

Vorhang auf und Bühne frei für das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres. Wir halten Sie mit unserem Tages-Ticker über die Geschehnisse in Flushing Meadows auf dem Laufenden.


TV-Programmhinweis
--> SRF zwei überträgt die wichtigsten Spiele der US Open und alle Begegnungen mit Schweizer Beteiligung. Hier gehts zum Stream mit Swisscom TV Air.


Federer zeigt den Punkt des Turniers

Einfach nur wow: Roger Federer spielt bei seinem Dreisatz-Sieg gegen Nick Kyrgios einen Ball am Netz vorbei und ins Feld. Das Publikum ist aus dem Häuschen. Kyrgios’ Reaktion spricht Bände.

Federer spielt phasenweise überragend und lässt Kyrgios nach ausgeglichenem Startsatz keine Chance. Der Schweizer siegt 6:4, 6.1, 7:5 und erreicht ohne Satzverlust die Achtelfinals (zum Spielbericht).

Djokovic souverän – Cilic dreht 0:2-Satzrückstand

Einen souveränen Sieg feiert Novak Djokovic. Der Wimbledonsieger setzt sich gegen den Franzosen Richard Gasquet nach einer überzeugenden Leistung 6:2, 6:3, 6:3 durch.

Zu kämpfen hat Marin Cilic. Der US-Open-Sieger von 2014 schafft gegen den jungen Australier Alex de Minaur nach einem 0:2-Rückstand die Wende und verwertet um 2.22 Uhr morgens nach gut vier Stunden Spielzeit seinen achten Matchball.

Zverev scheitert schon wieder früh

Es ist kaum zu glauben: Alexander Zverev, der hochtalentierte Deutsche, der sich seit Monaten und Jahren schon in der Weltelite des Tennis befindet, kann auf der Stufe Grand Slam einfach nicht sein Niveau erreichen. Gegen Landsmann Philipp Kohlschreiber scheitert die Weltnummer 4 in vier Sätzen. 

Den ersten Satz kann Zverev zwar noch im Tie-Break für sich entscheiden, danach läuft beim 21-Jährigen aber nicht mehr viel. Im Vierten liegt dann nochmals mit 3:0 vorne, verliert dann aber sechs Games in Folge und am Ende mit 7:6, 4:6, 1:6, 3:6 die Partie. 

Zverev, der auf der ATP-Tour schon neun Titel gewinnen konnte, schaffte es an einem Major-Turnier erst einmal, im Frühjahr in Paris, in die Runde der letzten acht. Die Halbfinals erreichte der Deutsche noch nie. 

Nishikori bodigt Schwartzmann – Sousa gewinnt drei Tie-Breaks

Kei Nishikori aus Japan schlägt den Argentinier Diego Schwartzman in vier Sätzen und erreicht die Achtelfinals, wo er auf Alexander Zverev oder Philipp Kohlschreiber trifft.

Ebenfalls in die Runde der letzten 16 schafft es Joao Sousa. Der Portugiese ringt den Franzosen Lucas Pouille in vier Sätzen zu Boden und gewinnt dabei drei Tie-Breaks. Sousa fordert in den Achtelfinals den Sieger der Partie zwischen Novak Djokovic und Richard Gasquet.

Scharapowa lässt Ostapenko keine Chance

Maria Scharapowa zieht mit einem lockeren Zweisatz-Sieg über Jelena Ostapenko (6:3, 6:2) in die nächste Runde ein. 

Kerber scheidet aus

Wimbeldon-Siegerin Angelique Kerber scheitert in der 3. Runde überraschend an der Slowakin Dominika Cibulkova. Die Deutsche holte sich den ersten Satz zwar noch mit 6:3, verliert dann aber die Sätze 2 und 3 mit dem gleichen Resultat. 

Millman ist Federer-Gegner im Achtelfinal

John Millman ist aktuell die Nummer 55 der Welt.
Getty Images

Der Achtelfinal-Gegner von Roger Federer heisst John Millman. Der Australier schlägt Mikhail Kukushkin in vier Sätzen und zieht erstmals überhaupt an einem Grand-Slam-Turnier in die Runde der letzten 16 ein. Gegen Federer hat der 29-jährige Millman erst einmal gespielt: 2015 siegte der Schweizer in Brisbane mit 4:6, 6:4, 6:3. 

Keys nach Fehlstart weiter

Vorjahresfinalistin Madison Keys steht in den Achtelfinals. Die US-Amerikanerin schlägt Aleksandra Krunic aus Serbien in drei Sätzen 4:6, 6:1, 6:2 und trifft in der nächsten Runde auf die Siegerin der Partie Angelique Kerber gegen Dominika Cibulkova.

Zurück zur Startseite