Schweiz muss im Februar in die Qualifikation

SDA

26.9.2018 - 13:28

Davis-Cup-Captain Severin Lüthi und sein Team erhielten keine Wild Card für das Finalturnier 2019
Source: Keystone

Die Schweiz erhält für das Finalturnier des Davis Cup 2019 wie erwartet keine Wild Card und muss sich Anfang Februar in der Qualifikation behaupten, um im November 2019 um den Titel spielen zu dürfen.

Für das Finalturnier sind jetzt schon die vier diesjährigen Halbfinalisten Frankreich, Kroatien, USA und Spanien qualifiziert, eine Wild Card erhielten nun Grossbritannien und Argentinien.

Man hatte davon ausgehen können, dass die Schweiz nur dann eine Wild Card erhalten würde, wenn Superstar Roger Federer schon jetzt seine Teilnahme am Finalturnier 2019 zugesichert hätte.

Die «Beförderung» von Briten und Südamerikanern hat für die Schweiz immerhin zur Folge, dass sie in der Qualifikation zu den gesetzten Teams gehört. Mögliche Gegner am 1. und 2. Februar sind die Niederlande, Ungarn, Russland, Bosnien-Herzegowina, Indien, Usbekistan, China, Kolumbien, Chile und Brasilien sowie zwei Teams aus der Europa-/Afrika-Zone. Die Teilnahmen von Stan Wawrinka und Roger Federer sind ungewiss.

Zurück zur Startseite

SDA