Schutzkonzept

Unter diesen Vorgaben soll schon bald wieder Tennis gespielt werden

tbz

27.4.2020

Der Bundesrat entscheidet am 29. April, ob in der Schweiz bald wieder Tennis gespielt werden darf.
Bild: Keystone

Wann darf in der Schweiz wieder Tennis gespielt werden? Diese Frage beschäftigt aktuell etliche Freunde des gelben Filzballs – nun hat Swiss Tennis beim Bund ein Schutzkonzept eingereicht, um die Wiederaufnahme des Tennis-Betriebs zu beschleunigen.

Am Montag sind in der Schweiz die ersten Massnahmen im Kampf gegen das Coronavirus gelockert worden. Unter anderem dürfen Baumärkte und Coiffeur-Salons wieder öffnen. Bald sollen auch im Sport die ersten Schritte erfolgen. Als eine der ersten Sportarten dürfte Tennis bald wieder gespielt werden. 

Wie Swiss Tennis bekannt gab, wurde beim Bund letzte Woche ein «spezifisch auf den Tennissport ausgerichtetes Schutzkonzept» eingereicht. Aus diesem und Konzepten anderer Sportarten wurden übergeordnete Schutzbestimmungen für die Branche «Sport» erstellt. Diese wird der Bundesrat am 29. April prüfen. Mittels Verordnungen werden danach die zwingend einzuhaltenden Massnahmen erlassen und entschieden, wann Klubs und Center ihre Türen wieder öffnen dürfen.

Die Eckpunkte des Tennis-Schutzkonzepts:

▶ Garderoben, Restaurants und Terrassen müssen geschlossen bleiben.

▶ Regelmässige Reinigung der Anlage und Desinfizierung des Materials, von Türgriffen etc.

▶ Es muss ein Reservationssystem zur Protokollierung der Tennisspielenden für eine allfällige Nachverfolgung von Infektionsketten vorhanden sein.

▶ Die Tennisspieler kommen kurz vor dem reservierten Termin auf die Anlage, spielen Tennis und gehen umgehend wieder nach Hause. Menschenansammlungen müssen vermieden werden.

▶ Der Klub/das Center beauftragt einen Covid-19-Beauftragten als Anlaufstelle für die Mitglieder/Kunden und als Kontakt gegenüber dem Kanton.

▶ Auf Doppelspielen sollte in dieser ersten Phase verzichtet werden. Swiss Tennis empfiehlt, Einzel zu spielen. Es wird auch empfohlen, nur mit den eigenen Bällen zu spielen und regelmässig die Hände zu desinfizieren.

Klubs und Center brauchen eigenes Konzept

Auf Grundlage des übergeordneten Schutzkonzepts des Bundes muss jeder Klub und jedes Center, das den Betrieb wieder aufnehmen möchte, ein eigenes an die individuelle Situation angepasstes Schutzkonzept vorlegen. 

Das Schutzkonzept muss allen Mitgliedern oder Kunden zugänglich gemacht werden. Alle, die in nächster Zeit Tennis spielen wollen, haben sich an diese Vorschriften zu halten. Die Behörden überprüfen die Einhaltung der Schutzkonzepte und jeder Klub, jedes Center und jede/r Tennisspielende haften für Versäumnisse und Verfehlungen.



Zurück zur StartseiteZurück zum Sport