Ajla Del Ponte und Jonas Raess überzeugen in Karlsruhe

sda

29.1.2021 - 23:09

Ajla Del Ponte hatte bereits wieder Grund zur Freude.
Bild: Keystone

Ajla Del Ponte und Jonas Raess unterbieten beim Hallenmeeting in Karlsruhe die Limiten für die Hallen-Europameisterschaften im polnischen Torun (4. bis 7. März).

Die Tessinerin egalisierte über 60 m in 7,17 Sekunden die persönliche Bestzeit, der Zürcher lief in 7:50,53 Minuten über 3000 m die zweitbeste Zeit seiner Karriere.

Del Ponte lief in einem Klassenfeld auf den 3. Platz – den Sieg sicherte sich britische 200-m-Weltmeisterin Dina Asher-Smith (7,08). Die 24-Jährige ist die vierte Schweizerin nach Salomé Kora, Géraldine Frey und Riccarda Dietsche, die über 60 m die EM-Limite erfüllt hat. Das nächste Rennen bestreitet Del Ponte am Sonntag in Düsseldorf.

Auch Raess bestätigt EM-Limite

Jonas Raess, der am Ende des vergangenen Jahres noch eine Verletzung hatte auskurieren müssen, erreichte über 3000 m den 8. Rang. Über diese Distanz war er einzig vor einem Jahr in Düsseldorf schneller gewesen, als er nach 7:45,67 Minuten ins Ziel lief. In Karlsruhe bestätigte er nun eindrücklich die Limite für die Hallen-EM (8:00,00).

Die Qualifikationsperiode für die Torun dauert noch bis zum Sonntag, 21. Februar. Während sie über 60 m und 60 m Hürden erst seit dem 1. Januar 2021 läuft, zählen in allen anderen Disziplinen Resultate seit dem 1. Januar 2020.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

sda