Geglückter WM-Abschluss: Die Schweiz schlägt Algerien 27:24

lbe

24.1.2021

Die Schweizer Handballer schliessen die WM in Ägypten mit einem Sieg ab. Sie bezwingen Algerien 27:24. Damit beendet das Team von Trainer Michael Suter seine Hauptrunden-Gruppe auf dem 4. Platz.

Dieser Rang ist gleichbedeutend mit einer Klassierung in der ersten Ranglistenhälfte (Top 16) ist. Torhüter Nikola Portner brillierte mit 14 Paraden, Andy Schmid steuerte neun Treffer zum Erfolg bei.

Nachdem die Algerier auf 8:9 (15.) verkürzt hatten, zogen die Schweizer mit vier Toren in Serie auf 13:8 (24.) davon. Fünf Minuten später lagen sie aber nur noch 14:13 in Führung, zur Pause stand es 15:13. In der Folge setzten sich die Schweizer bis zur 41. Minute auf 22:16 ab, ehe sie erneut nachliessen. In der 55. Minute verhinderte Torhüter Nikola Portner mit einer Parade das 22:24.

Überhaupt präsentierte sich der Keeper von Chambéry erneut in einer Topverfassung. Er wehrte insgesamt 14 Schüsse ab und wurde zum besten Spieler der Partie gewählt. Bester Torschütze der Schweizer war einmal mehr Andy Schmid, der neunmal erfolgreich war und auch das wichtige 25:21 (55.) schoss. Die Schweizer feierten im elften Duell gegen Algerien den zehnten Erfolg.

Damit schloss die SHV-Auswahl das Turnier mit einer ausgeglichenen Bilanz ab – je drei Siege und Niederlagen. Die nachgerückten Schweizer waren zum ersten Mal seit 1995 an einer WM dabei.


Der Live-Ticker zum Nachlesen: Schweiz – Algerien

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport