Beachvolleyball-WM

Hüberli/Brunner zittern, kommen aber durch

jos, sda

15.6.2022 - 11:17

Tanja Hüberli und Nina Brunner setzen ihren Weg in Rom fort.
Bild: Keystone

Tanja Hüberli und Nina Brunner erreichen an der Beachvolleyball-WM in Rom mühevoll die Achtelfinals.

jos, sda

15.6.2022 - 11:17

Die Schwyzerin und die Zugerin setzen sich in der ersten K.o.-Runde gegen die Französinnen Lézana Placette/Alexia Richard mit 21:14, 20:22, 15:11 durch.

Die in den Gruppenspielen sehr souverän agierenden Europameisterinnen schienen auch zum Start der entscheidenden Turnierphase ohne Satzverlust zu bleiben. Im zweiten Umgang korrigierten sie einen anfänglichen Rückstand und kamen zu einem ersten Matchball. Mit drei gewonnenen Punkten in Folge sicherten sich Placette/Richard, das beste Duo aus Frankreich, den Entscheidungssatz. In diesem gewannen die als Nummer 11 gesetzten Hüberli/Brunner fünf der letzten sechs Punkte.

Im Achtelfinal bekommen es Hüberli/Brunner mit dem amerikanischen Duo Sara Hughes/Kelley Kolinske zu tun, die Nummer 6 der Setzliste.

Die beiden anderen Schweizer Duos stehen am frühen Mittwochabend im Einsatz. Dann treffen Joana Heidrich/Anouk Vergé-Dépré auf Esmée Böbner/Zoé Vergé-Dépré. In einem allfälligen Viertelfinal könnten die Siegerinnen dieses Duells auf Hüberli/Brunner treffen.

jos, sda