Flandern-Rundfahrt

Nach Kollision mit Motorrad: Drei Wochen Pause für Alaphilippe

SDA

19.10.2020 - 19:11

Schwerer Sturz von Alaphilippe bei Flandern-Rundfahrt

Schwerer Sturz von Alaphilippe bei Flandern-Rundfahrt

Schrecksekunde an der Flandern-Rundfahrt: Weltmeister Julian Alaphilippe übersieht ein Motorrad und stürzt schwer. Der Franzose muss mit Verdacht auf Oberarmbruch aufgeben.

18.10.2020

Weltmeister Julian Alaphilippe ist nach seinem Sturz bei der 104. Flandern-Rundfahrt an der rechten Hand operiert worden.

Wie Alaphilippes belgisches Team Deceuninck-Quick Step mitteilte, verlief der Eingriff beim 28-jährigen Franzosen ohne Komplikationen. Alaphilippe müsse drei Wochen lang einen Gips tragen, könne dann wieder das Training aufnehmen und mit der Physiotherapie beginnen.

Der Klassiker-Spezialist war am Sonntag bei der Flandern-Rundfahrt 35 Kilometer vor dem Ziel aus einer dreiköpfigen Spitzengruppe heraus nach einer Unachtsamkeit auf ein Motorrad aufgefahren und brach sich bei dem Sturz zwei Mittelhandknochen.

SDA

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport